Spaziergang durch Stadt Zons (Dormagen)


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 5.19km
Gehzeit: 01:11h
Anspruch: leicht
Wegzustand: gut
Downloads: 71
Höhenprofil und Infos

Zons ist zunächst einmal, so scheint es wenigstens, nicht mehr als eine ehemalige Stadt in Nordrhein-Westfalen, die heute zum größeren Dormagen gehört. Da der DVV der Ortschaft eine eigene Wanderroute widmet, muss allerdings mehr dahinter stecken. Und tatsächlich zeigt sich bei näherer Betrachtung, dass hier für Mittelalterfans – ob jung, ob alt – ein Kleinod zu finden ist. Die historische Feste Zons bietet genügend eigenes Erkundungspotential, obgleich die Tour nicht länger als fünf Kilometer ist.

Wer motivierter ist, kann sich ebenfalls für die etwa doppelt so lange Variante der Strecke entscheiden. Ansonsten hält auch die vorliegende eine bisschen Abwechslung bereit und ist empfehlenswert für Familien. Passend dazu ist der Startpunkt am Fährhaus Zons mit dem Auto erreichbar und verfügt über Parkplätze – alternativ fahren öffentliche Verkehrsmittel in die Stadt. Als Runde ist der Einstieg ohnehin an verschiedenen Stellen möglich. Anschließend bewegen wir uns im Uhrzeigersinn mit dem GPS fort.

Auf diese Weise steht nämlich der Höhepunkt und eigentliche Grund gleich zu Beginn an: die mittelalterliche Zollfeste Zons. Zum Wandeln durch die ausgedehnte Anlage sollten sich Besucher Zeit nehmen und der eigenen Nase folgen. Die seit Jahrhunderten vergangene Epoche wirkt in diesem Areal konserviert, mit einer Reihe von Bauten, die dem Verfall getrotzt haben. Mauern und Türme sind ebenso vorhanden wie eine kleine Burg, Kapelle sowie eine Mühle.

Zünftig gespeist werden darf noch immer im hiesigen Gasthof, selbst wenn dessen Küche mittlerweile eher in mediterranen Gefilden anzusiedeln ist. Dafür stehen weitere Restaurants wie die Schlossdestille bereit. Falls die Kleinen noch nicht vollends auf ihre Kosten gekommen sind, folgt nun die Entschädigung. Im folgenden Verlauf passiert man Spielplätze, welche zum Austoben und Rasten einladen. Darüber hinaus lohnt sich ein kurzer Abstecher zum Eselpark, in dem die andernorts ausrangierten Vierbeiner ein neues Zuhause gefunden haben. Die anliegenden Flächen für Weidetiere verfolgen ein ähnliches Ziel.

Zurück am Fährhaus entscheiden Ausflügler selbst, wie der Tag zu Ende geht. Neben einer Stärkung in der Gaststätte ist zum Beispiel ein Besuch des nahegelegenen Rheinufers eine Option.

Bildnachweis: Von Geolina163 [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2024 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
14.27km
Gehzeit:
03:15h

Der mittelalterliche Ortskern der Stadt Zons (einem Stadtteil von Dormagen) und das Naturschutzgebiet Zonser Grind sind die Ziele dieser Rundwanderung,...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
10.12km
Gehzeit:
02:22h

Der Leinpfad müsste eigentlich Rheinweg heißen, wenn man seinen Verlauf betrachtet, welcher durchgängig am Ufer der flüssigen Lebensader verbleibt....

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
10.84km
Gehzeit:
02:24h

Die Urdenbacher Kämpe ist ein Naturschutzgebiet ganz im Süden von Düsseldorf im Übergang nach Monheim. Die Kämpe ist ein Überschwemmungsgebiet...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Zons (Dormagen)DormagenFährhaus ZonsRheintal
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt