Schwarzwald-Nordrandweg


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 59 km
Gehzeit o. Pause: 14 Std. 33 Min.
Höhenmeter ca. ↑1358m  ↓1433m
Schwarzwald-Nordrandweg

Klein, aber fein: Der Schwarzwald-Nordrandweg ist nicht nur einer der jüngsten, sondern auch einer der kürzesten Hauptwanderwege im Schwarzwald. Der Schwarzwald-Nordrandweg ist nur 56 Kilometer lang und kann von einem geübten Wanderer gut auch an einem Wochenende gewandert werden.

Der Schwarzwald-Nordrandweg führt durch weites, offenes Land, durch Felder und Wiesen und gewährt dabei herrliche Ausblicke auf den nördlichen Teil des Schwarzwalds. Der nördlichste Querweg des Schwarzwaldvereins besteht seit 1980. Im Mai 2006 wurde er mit geänderter Wegführung und durchgängiger Wegmarkierung neu eröffnet.

Wanderer haben genügend Zeit, die idyllische Landschaft und die zahlreichen Sehenswürdigkeiten des Wanderwegs zu genießen. Selbst weniger geübte Wanderer mit mittlerer Kondition kommen auf der Strecke gut zurecht. Es wird empfohlen, den Schwarzwald Nordrandweg in drei bequemen Tagesetappen zu wandern.

Von Mühlacker bis Karlsruhe-Durlach in drei Etappen

Die erste Etappe nimmt in Mühlacker ihren Anfang. Von hier aus wandern wir vorbei an der Ruine Löffelstelz und Dürrmenz, weiter entlang der „Eppinger Linie“, die einst eine Verteidigungslinie darstellte. Der Weg führt über den Gaisberg, durch Öschelbronn, die Waldschanze und den Fürstkopf zunächst bis nach Pforzheim, dem heutigen Etappenziel.

In Pforzheim beginnt die zweite Etappe des Schwarzwald-Nordrandwegs. Er verläuft zu Beginn über die nördlichen Höhen Pforzheims, so dass wir wunderbare Rundumblicke auf die Stadt genießen können. Weiter führt der Weg durch eine idyllische Landschaft, die von Weinbergen und den Höhen des Schwarzwalds geprägt ist. Bei der Dietenhäuser Mühle wird das Pfinztal durchquert. Der Zielort der zweiten Etappe ist Langensteinbach.

Die dritte Etappe verläuft von Langensteinbach bis in den Karlsruher Stadtteil Durlach. Dieser dritte Streckenabschnitt des Schwarzwald-Nordrandwegs führt überwiegend durch dichte, schattige Wälder. Immer wieder passiert der Wanderer Aussichtspunkte, die dazu einladen, den Blick schweifen zu lassen. Vom Turmberg (256m) bietet sich an klaren Tagen ein grandioser Ausblick auf Karlsruhe, über die Rheinebene und den Pfälzerwald bis zu den Vogesen. Danach erreichen wir den Zielpunkt des Wanderwegs, das Städtchen Durlach. Es kann wahlweise über Treppenstufen erreicht werden. Alternativ können Wanderer auf diesem letzten Etappenabschnitt auch mit der Turmbergbahn zum Etappenziel gelangen.

Bildnachweis: Von Bauerpower [CC BY-SA 2.0 de] via Wikimedia Commons

Vgwort