Schnakenpfad Meißenheim


(+) vergrößern
Artikelbild
Wegweiser
Länge: 7.65km
Gehzeit: 01:48h
Anspruch: leicht
Wegzustand: gut
Downloads: 14
Höhenprofil und Infos

Die lang- und dünnbeinigen, den Eintagsfliegen ähnlichen Schnaken gehören nicht gerade zu den berühmtesten oder beliebtesten Gestalten. Trotzdem hat sich die baden-württembergische Gemeinde Meißenheim dazu entschieden, ihnen mit dem Schnakenpfad (oder gerne auch: Schnoogepfad) ein Denkmal zu setzen und Besucher mit den kleinen Kreaturen bekannt zu machen. Wer sich in der Gegend befindet, sollte die Runde einmal ausprobieren, die sich ebenso gut mit den eigenen kleinen Monstern begehen lässt.

Der Vorteil: Der Naturausflug ist nicht sonderlich lang und führt darüber hinaus durchs lauschige hiesige Waldgebiet. Die eingestreute Beschilderung und Holzstege wirken zwar teilweise etwas abenteuerlich, aber dafür umso spannender und fügen sich organisch in das ursprüngliche Areal ein. Erfrischend abgeschlossen werden darf die Tour mit einem Sprung in den Baggersee.

Die Anreise zum Startpunkt, welcher sich mitten im Dickicht befindet, empfiehlt sich mit dem Pkw. Ebenfalls selbst mitgebracht werden muss die Verpflegung, wofür im Gegenzug zwei Raststellen zum gemütlichen Pausieren bereitstehen. An der Schollenhütte ist eine Grillstelle vorhanden.

Von dort aus führen mehrere Markierungen mit der Zeichnung einer Schnake gegen den Uhrzeigersinn. Die schattige Kulisse stellt sicher, dass Ausflügler selbst im Sommer nicht mit Schweißausbrüchen zu kämpfen haben. Die wasserstarke Landschaft unterstützt diese Tatsache.

So führt der Mühlbach bis hinunter zum Ufer des Rheins, der das deutsche Gebiet vom französischem trennt. Etliche verschlungene Wasserläufe winden sich durch das Baumgeflecht und können mithilfe von hölzernen Brücken überquert werden. In dieser dichten Vegetation mag die Erinnerung an die Zivilisation in den Hintergrund geraten, während die Natur in den Vordergrund tritt.

Gerastet werden kann zum Beispiel am sogenannten Pfahl, der einen historischen Standort des Völkeraustauschs markiert. Früher sollen von hier Bewohner nach Straßburg aufgebrochen sein, um auszuwandern oder ihre Waren zu verkaufen.

Am Tulladamm gerät dann der Ausgangspunkt schon wieder in den Blick – und im selben Zug ist der Baggersee nicht weit, wo sich die ganze Familie von der Wanderung erholen und erfrischen darf. Im Dorf Meißenheim finden sich davon abgesehen ein paar Gaststätten zur Einkehr.

Bildnachweis: Von Lerchenau1 [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2022 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
9.42km
Gehzeit:
02:11h

In der Oberrheinischen Tiefebene, zwischen Rhein und Meißenheim in Baden, ist das Schutzgebiet Thomasschollen, das wir heute erkunden wollen, ausgehend...


Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
MeißenheimSchollenhütteRheintalPfahl (Meißenheim)Vältinschollensee
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt