Schaalsee: Moorerlebnispfad und Kloster Zarrentin


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 7.02km
Gehzeit: 01:38h
Anspruch: leicht
Wegzustand: gut
Downloads: 2
Höhenprofil und Infos

Denkt man an Moore, kommen Moorleichen in den Sinn oder der Hund von Baskerville – oder aber: Moore als wesentlicher Lebensraum geschützter Arten und möglicher Superheld gegen Klimakiller. Denn Moore können hohe Mengen Kohlenstoff binden und im Boden speichern. Sie verhindern damit die Emission des schädlichen Treibhausgases Kohlendioxid. Obwohl Moore lediglich 3% der weltweiten Landfläche ausmachen, speichern sie doppelt so viel Kohlenstoffdioxid wie alle Wälder zusammen.

Ein Stück Klimawunder wollen wir erleben und zwar am 24 Quadratkilometer großen Schaalsee im Biosphärenreservat Schaalsee. Am südlichen Ende des Schaalsees ist das Infozentrum des UNESCO Biosphärenreservats Schaalsee, wo wir starten, und dem Moorlehrpfad folgen.

Vor rund 12.000 Jahren entstanden die ersten Moore in Deutschland. Legt man ein Moor trocken, wie oft zur Land- und Torfgewinnung geschehen, werden die gespeicherten gefährlichen Klimagase freigesetzt. Wiedervernässung der Moore ist dagegen aktiver Klimaschutz, nicht von heute auf morgen, aber von jetzt für die Zukunft. Mit dieser Kenntnis im Hinterkopf streift es sich noch andächtiger über den informativen Moorlehrpfad.

Nach der Moorrunde kommen wir zur Badestelle mit Strandbad, wandern am Schaalsee entlang mit Bootsanlegern zur Rechten in Richtung Zentrum von Zarrentin, das links von uns ist, während wir zum Kirchensee unterwegs sind. Der bildet eine kleine Bucht am Schaalsee und steht ebenfalls unter Schutz. Wir streifen eine Neubau-Anlage im Norden von Zarrentin und widmen uns den Altertümchen der Kleinstadt, mit dem Alten Kloster beim Rathaus nebst Heimatmuseum.

Das Kloster Zarrentin wurde 1248 durch Zisterzienserinnen gegründet und bereits 1552 aufgelöst. Der erhaltene Ostflügel dient Veranstaltungen. Die romanische Feld- und Backsteinkirche Zarrentin ist älter als das Kloster, wurde mit dem Ort bereits 1230 urkundlich genannt. Die Pfarrkirche wurde Klosterkirche und wieder Pfarrkirche. Erst 1672 wurde der Turm fertig. Man sieht eine Mixtur der Baumaterialien und Stilen.

Das Heimatmuseum Zarrentin ist in einer restaurierten Amtsscheune untergebracht. Auch das Rathaus ist hier am kleinen Kirchplatz – alles hübsch beieinander. Wir wandern die 1,3km zum Ausgangsort mit Uferbegleitung zurück.

Bildnachweis: Von Doris Antony, Berlin [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
6.37km
Gehzeit:
01:28h

Bis 1990 verlief durch den Schaalsee die innerdeutsche Grenze. Jetzt ist hier nur noch die Grenze zwischen Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern....


Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Biosphärenreservat SchaalseeZarrentin am SchaalseeKloster ZarrentinPahlhuus
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt