Rundwanderweg Calw-Kentheim-Stammheim


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 13 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 27 Min.
Höhenmeter ca. ↑399m  ↓399m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Unterwegs in der Heimat Hermann Hesses. Diese Rundwanderung führt uns in den Geburtsort des weltbekannten Schriftstellers Hermann Hesse in den Südwesten von Stuttgart. Start der Wanderung ist das Parkhaus in der Lederstraße in der Altstadt von Calw. Von hier geht es zunächst durch die Altstadt vorbei an der alten Brücke über die Nagold mit der Nikolauskapelle – dem schönsten Platz von Calw, wie Dichter Hermann Hesse befand. Eine lebensgroße Statue von Hesse steht neben der Nikolauskapelle und blickt über das Tal.

Durch die Badstraße begleiten wir die Nagold flussaufwärts. Unterhalb des Rudersberg (410m) verlassen wir den befestigten Weg und wandern „querfeldein“ zum Wasserwerk. Hier passiert man die Nagold und wandert am Hang des Kentheimer Bergs (505m) Richtung Daumen (610m).

Bis kurz vor den Waldkindergarten geht es südwärts, dann richtet man sich nach Norden Richtung Stammheim. Am Maria-von-Linden-Gymnasium vorbei richtet man den Schritt zum Freibad Stammheim und dem benachbarten Campingplatz.

Durchs Schlittenbachtal steuert man die Untere Mühle an. Sie wurde 1843 gebaut und war bis 1957 in Betrieb. Angetrieben durch das größte, hölzerne, oberschlächtige Wassermühlrad Europas, mit einem Durchmesser von 11,50 Metern, ist sie zu einem Kulturdenkmal geworden. Das Mühlrad wurde 1998 erneuert und dient heute der Stromerzeugung.

Am ehemaligen Sandsteinbruch Öländerle vorbei kommt man zurück ins Nagoldtal. Über die Nikolausbrücke erreicht man wieder die malerische Altstadt von Calw.