Rundwanderung Wildberg, Xanderklinge und die Lützenschlucht


Erstellt von: tomtom
Streckenlänge: 21 km
Gehzeit o. Pause: 5 Stunden 12 Min.
Höhenmeter ca. ↑495m  ↓495m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Die Rundwanderung im Nagoldtal (Schwarzwald) startet in Wildberg. Gut parken kann man z.B. am früheren Kloster Maria Reuthin. Die Klosteranlage stammt aus dem 13. Jahrhundert und wurde von Dominikanerinnen bewirtschaftet. 1570 wurde das Kloster evangelisch und wurde seitdem als Hofgut und Verwaltungssitz genutzt. Im ehemaligen Fruchtkasten befindet sich heute Heimatmuseum Wildberg.

Vom Kloster Reuthin geht es hinauf zum Modellflugplatz auf dem Wächtersberg (585m). Hier bieten sich schöne Blicke auf den nördlichen Schwarzwald und zum benachbarten Gäu. Vom Wächtersberg wandert über einen schönen Weg weiter nach Gültlingen. Von hier geht es teilweise über den alten Bannweg dann nach Holzbronn.

In Holzbronn sollte man einen Blick auf die evangelische Bernhardskirche werfen. Sie wurde 1907-08 teilweise im Jugendstil erbaut. Der pagodenartige Turm der Bernhardskirche wird von den Holzbronnern liebevoll „gelbe Rübe“ genannt. Bei der Renovierung des Innenraums der Bernhardskirche wurde 2006 der ursprüngliche Terrazoboden wieder freigelegt.

Durch Holzbronn hindurch stößt man auf den malerisch mit Teichrosen bewachsenen Henrysee, der allerdings Privatbesitz ist und daher nicht als Ruheplatz taugt. Wir folgen daher auf nicht ganz ungefährlichen Pfaden der Xanderklinge, die teilweise als Sturzbach mit großem Gefälle hinab zur Nagold fließt. Ein Trampelpfad führt entlang der Xanderklinge, ist jedoch teilweise schwer begehbar. Über drei Meter hohe Wasserfälle und hohe Felswände machen die Xanderklinge zu einem besonderen Bachtal.

Jetzt folgen wir der Nagold flussaufwärts, biegen dann vom Tal ab wieder hinauf Richtung Segelfluggelände Wildberg. Dann geht es durch die Lützenschlucht wieder runter ins Tal. So purzeln die Pfunde. Das letzte Wegstück leitet am Bahnhof Wildberg vorbei über den Hang des Burgbergs wieder hinab zur Klosteranlage Maria Reuthin.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.
Vgwort