Rundwanderung von Braunlage über den Achtermann zum Oderteich (Nationalpark Harz)


Erstellt von: tomtom
Streckenlänge: 13 km
Gehzeit o. Pause: 3 Stunden 10 Min.
Höchster Punkt: 906 m
Tiefster Punkt: 691 m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Diese knapp 13km lange Runde führt und hinauf zur Achtermannshöhe (925m) und durch das Odertal zum Oderteich, einer historischen Talsperre. Start ist in Königskrug, einem Ortsteil von Braunlage auf 751m ü. NN. Von dort aus gehen wir eine waldreiche Schleife, die sich nordwestlich des Örtchens durch den Nationalpark Harz legt.

Die wald- und abwechslungsreiche Runde startet am Gasthaus Königskrug und wir gehen gegen den Uhrzeigersinn in nordwestliche Richtung über den Kaiserweg. Dabei umgehen wir den Steinbruch Königskopf sowie den Königskopf (853m), die sich beide westlich vom Weg befinden. Vom Kaiserweg aus erklimmen wir die Achtermannshöhe. Der Achtermann ist der dritthöchste Berg in Niedersachsen und der vierthöchste im Harz.

Die Achtermannshöhe besteht aus Brockengranit unten und oben ist eine baumlose Kuppe aus Hornfels. Von oben genießt sich eine fantastische Panoramaaussicht bis zum Brocken (1.141m) und durch die felsige Gipfelkuppe ist die Achtermannshöhe auch von andernorts gut auszumachen. Nördlich der Achtermannshöhe ist der Odersprung und östlich entspringt die Kleine Bode.

Von der schönen Aussicht begeben wir uns wieder auf den Kaiserweg nach Oderbrück, in dessen Südteil. Oderbrück-Nord besteht überwiegend aus Ski- und Ferienunterkünften. Zwischen beiden Teilen überqueren wir die Oder und die B4. Unsere Wanderung macht einen Bogen ins Odertal. Wir folgen ihrem Lauf in westliche Richtung, machen eine kleine Schleife und begegnen der Rotenbeek. Sie fließt auch in den Oderteich. 

Der Oderteich ist historisch und wurde von Bergleuten 1715-22 gebaut. 30ha Wasserfläche hat das Bauwerk und war damit bis zum Ende des 19. Jahrhunderts das größte seiner Art in Deutschland. Der Oderteich ist nicht mit der Odertalsperre zu verwechseln, die 1934 12km südlich gebaut wurde und eine Fläche von 136ha hat. Zweck bei der Errichtung des Oderteiches war die Wasserversorgung der Sankt Andreasberger Bergwerke auch in Trockenperioden. 

Der Oderteich ist der größte der Oberharzer Teiche, die seit 2010 als UNESCO-Weltkulturerbe geschützt sind. Wir begleiten das Bauwerk der Länge nach, überqueren die Harzhochstraße (B242) und gehen über den Königskruger Planweg zurück nach Königskrug.

Bildnachweis: Von C.Mezzo-1 [Public domain], via Wikimedia Commons

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.