Rundwanderung Schloss Hessen und Großer Fallstein (Osterwieck)


Erstellt von: tomtom
Streckenlänge: 14 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 10 Min.
Höhenmeter ca. ↑207m  ↓207m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Hessen ist nicht nur ein Bundesland, es war auch jahrelang ein Grenzörtchen im Dämmerschlaf. Es gehörte zu Aue-Fallstein und seit 2010 hat es sich mit anderen Orten und Gemeinden zur Stadt Osterwieck vereinigt. Auf diese Weise verdreifachte sich die Einwohnerzahl und die Fläche verzehnfachte sich beinahe.

Fläche werden wir auf der Wanderung durch Wiesen, Äcker und dem Wald zum Großen Fallstein (288m) auch überwiegend antreffen. Start ist in Hessen, nordöstlich von Osterwieck.

Was im Ort ausschaut wie zwei Kirchtürme, gehört zum Schloss Hessen. Der eine Turm ziert mit dem Bergfried die größere Unterburg, der andere wird Hausmannsturm genannt und ist Teil der kleineren Kernburg. Hausmannsturm war der bewohnte Turm, wo der Wächter wachen konnte. Alles zusammen ist eine Niederungsburg. Die einstige Wasserburg entstammt dem Mittelalter und wurde später im Stil der Renaissance zum Schloss ausgebaut. Der Wassergraben wurde zu Beginn des 19. Jahrhunderts verfüllt.

Nach dem Zweiten Weltkrieg lag die Schlossanlage in sowjetischer Besatzungszone. Schlossglanz lag nicht im Sinne der DDR und etliches der feudalen Anlage wurde abgerissen und verfiel. Im Lustgarten zog eine LPG Pflänzchen, der Eingang zur Schlosskapelle wurde zugemauert. Bürgerprotest verhinderte den Gesamtabriss. Erst seit der Wende wird sich wieder um den Erhalt der Anlage gekümmert.

Wir gehen mit der Zeit, also im Uhrzeigersinn. Es geht langsam bergauf zum bewaldeten Höhenzug Großer Fallstein. Dessen höchster Punkt ist mit 288m angegeben. Wir sind auf rund 100m gestartet. Ein Teil des Großen Fallsteins steht unter Naturschutz. Buchen, Birken, Eichen und Fichten mischen sich im Wald. Vom Forstweg Hessen II biegen wir auf die Südstraße ein und kommen zum Gipfelbereich. Vom Großen Fallstein aus kann man bis zum Brocken (1.141m) schauen.

Es geht wieder runter und durch Veltheim am Fallstein. Im Örtchen fällt der breite Wehrturm der Kirche St. Johannis auf. In Veltheim hat es wohl auch mal eine Burg gegeben. Jetzt noch etwa 3km durch Ackerland gehen und wir sind wieder in Hessen.

Bildnachweis: Von FrankBothe [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Vgwort