Rundwanderung ab Ettwieser Weiher (Marktoberdorf)


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 12.31km
Gehzeit: 03:07h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 18
Höhenprofil und Infos

Wir sähen Seen – könnte man zu dieser hübschen Runde südlich der Stadt Marktoberdorf sagen und Seen sehen, mit entsprechenden Abstechern. Die Seen sind der Ettwieser Weiher (Start/Ziel), der Baldaufweiher mittendrin, man könnte ihn per Abstecher auch sehen, der Moorsee Kuhstallweiher liegt gleich östlich des musealen Römerbads bei Kohlhunden. Auch Jakobspilger kommen durch diesen Beritt, zur Wallfahrtsstätte Ettwieser Kindle, einem Gnadenort, wo Fürbitte für erkrankte Kinder erhört werden soll.

Wir werden überwiegend durch offene Landschaft wandern, von schattigen Wäldchen unterbrochen. Vom Parkplatz an der Liegewiese des Ettwieser Weihers geht’s los und wir richten unsere Schritte gen Süden über die Ettwieser Straße und kommen gleich zur Wallfahrtsstätte Ettwieser Kindle. Einst stand eine Tanne an diesem Ort. Nun ist es ein Stamm, an dem zahlreiche Kindersachen hängen. Diese stammen von den Kindern für die gebetet wird. 1881 entstand auf dem Platz eine erste Kapelle. Die jetzige ist die dritte an diesem Kraftort.

Unsere Wanderung führt über den Kühemoosbach, wir kommen vorbei an Hummeratsried und Balteratsried, das Sträßchen heißt Adlersberg, von dem biegen wir nach rechts ab, durchstreifen Wiesen und Wäldchen, kommen an Bächen vorbei, die zum Lobach fließen, biegen nach links nach Sulzschneid ein. Hier kommen wir durch den östlichen Teil der Bebauung und nehmen die Flurstraße gen Norden. Sie führt nach Kohlhunden.

In Kohlhunden machen wir einen Abstecher zum Römerbad Marktoberdorf, das frei zugänglich ist und wo ein Glasbau die Ausgrabungsstätte schützt. Beim Bau der Umgehungsstraße wurde die Villa Rustica auf und um eine Moränenkuppe entdeckt. Ringsrum wurden Lehrpfade angelegt: Terra Nostra I mit dem Kinderlehrpfad Klobunzele und Terra Nostra II. Östlich davon ist der kleine Kuhstallweiher, ein vergrößerter Moorsee, der als Badesee fungiert. Im Weiher soll der kleine Kobold Klobunzele, ein fröhliches Männlein mit grünem Bart, wohnen.

In Kohlhunden steht die katholische Marienkapelle aus dem Jahr 1701 mit einer kleinen Zwiebelhaube geziert. Durch Ettwiesen gelangen wir zum Ettwieser Weiher zurück. An dem zum Baden genutzten See ist der Waldseilgarten Klette am Ette, der 2015 eröffnet wurde.

Bildnachweis: Von Michielverbeek [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Am Material darf es nicht scheitern
Stell Dir vor, Du wanderst und musst aufgeben, weil die Füße schmerzen, Du die Orientierung verloren hast oder sich das Wetter ändert. Damit das nicht passiert: Hier gibt's die richtige Ausrüstung für Deine nächste Tour.

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
8.94km
Gehzeit:
02:17h

Bereits die Kelten wussten: hier im Allgäuer Alpenvorland kann man leben. Und das in angenehmer Höhenlage, denn Marktoberdorf ist die am höchsten...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
9.17km
Gehzeit:
02:30h

Der Auerberg misst 1.055m und wird auch Schwäbische Rigi genannt. Er erhebt sich im Bayerischen Alpenvorland und gehört zu überwiegend zur Gemeinde...


Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Klettergarten Klette am EtteEttwieser WeiherEttwieser Kindle-KapelleHummeratsried (Marktoberdorf)Balteratsried (Marktoberdorf)Sulzschneid (Marktoberdorf)Römerbad MarktoberdorfKohlhunden (Marktoberdorf)Marktoberdorf
ivw