Rundtour zur Hagener Hütte (ab Parkplatz Jamnigalm)


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 20.58km
Gehzeit: 12:58h
Anspruch: schwer
Wegzustand: gut
Downloads: 3
Höhenprofil und Infos

Im östlichen Teil des Nationalparks Hohe Tauern und in Kärnten steht die Hagener-Hütte des Deutschen Alpenvereins, auf fast 2.450m. Da geht’s heute hinauf. Die Hagener Hütte liegt auf den Mallnitzer Tauern (Niederer Tauern, 2.414m), einem hochalpinen Gebirgspass der Hohen Tauern, wo einst ein Säumerpfad entlangführte, der allerdings zur Bauzeit der Hütte 1911/1912 keine wirtschaftliche Bedeutung mehr hatte.

Wir starten auf rund 1.650m am Mallnitzbach, beim Parkplatz Jamnigalm, am Ende der Tauertalstraße, die wir von Mallnitz aus hergefahren sind. Mit dem Weg 110/113 wandern wir zur Jamnigalm, wo sich die Runde öffnet und wir uns rechts halten und dem Laschgweg folgen.

Wir werden die Hagener Hütte nach rund 6,3km durch die immer alpinere Landschaft erreichen. Wir kommen auf dem Weg Hagenerhütte/Sportgastein über einen Bach und mäandern uns weiter gen Norden ansteigend, genießen die Ausblicke in den Nationalpark Hohe Tauern. Auch am Tauernkreuz kommen wir vorbei und zum Tauernhaus, das an der Römerstraße den Punkt 5 markiert.

Die Hagener Hütte mit Betten, Matratzenlager und Winterraum ist von Juli bis September bewirtschaftet und je nach Wetterlage ist im Winter am Wochenende auch jemand da. Die Hagener Hütte steht nah der Grenze Kärnten/Salzburg. Nach einem leckeren Apfelstrudel wandern wir in südwestliche Richtung (THW Hagener Weg) und verbleiben in der Höhenlage, wo wir den höchsten Punkt zwischen dem Vorderen Geißlkopf (2.974m) und dem Feldseekopf (2.864m) haben. Hier verläuft auch die Nationalparkgrenze Hohe Tauern.

Schließlich wandern wir steiler abwärts in südöstliche Richtung zur Jamnigalm. Der Nationalpark Hohe Tauern ist mit 1.856km² der größte Nationalpark Österreichs und der Alpen. Er erstreckt sich über die Bundesländer Kärnten, Salzburg und Tirol. Seine Charakteristik besteht aus ausgedehnten Gletscherfeldern, den Tälern und Talschlüssen, die durch die Eiszeit geformt wurden sowie den alpinen Gras- und Strauchheiden. Dazu gesellen sich in den etwas tieferen Lagen Wälder mit Lärchen, Fichten und Zirben.

Bildnachweis: Von Uoaei1 [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2022 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
13.91km
Gehzeit:
04:22h

Zwischen dem Mooskarl und dem Ödenkar, am Peter-Sika-Weg, liegt der Knappenbäudlsee als ein Ziel dieser Runde durch das Skigebiet an der Goldbergbahn,...


Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Parkplatz JamnigalmMallnitzHagener HütteMallnitztal (Möll)
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt