Rundtour von Mellau zum Hochvorsäß und Alpe Dosegg


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 8 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 27 Min.
Höhenmeter ca. ↑429m  ↓429m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Mellau, wo der Mellenbach in die Bregenzer Ach mündet, ist ein sehr beliebtes Ski- und Wandergebiet im Bregenzerwald. Gut 80% der Fläche sind entweder Wald oder Alpen. Mellau entstand aus einer Vorsäßsiedlung von Schwarzberger Bauern, die dort im späten Mittelalter zeitweilig einen Wohnsitz hatten. Daraus erwuchs eine feste Siedlung. Als Vorsäß wird eine einmähdige Alm bezeichnet, die im Sommer der Weidewirtschaft dient.

Wir erkunden Mellau und wandern nach Hochvorsäß, westlich davon, starten auf rund 688m und gelangen zwischen Hochvorsäß und Dosegg mit 1.090m zum höchsten Punkt. Am Dorfplatz mit Dorflinde und der Pfarrkirche Mellau geht’s los. Die katholische Kirche ist dem heiligen „Antonius der Eremit“ geweiht. 1446 wurde erstmals ein Kirchbau genannt. Diese hier ist die vierte Kirche und sie stammt aus den 1980ern. Der Turm ist älter.

Wir kommen an den Mellenbach und zum Freibad Mellau. Erst mit Wiesen, dann mit Wald und entlang dem Steinbruch Mellau schlängeln wir uns aufwärts durch die Bregenzerwald-Landschaft. Ziel ist Hochvorsäß, das von Wiesen umgeben ist und einen Aussichtspunkt bietet. Herrlich fällt der Blick über die Almen, von Wäldchen unterbrochen und ins Panorama der Bergwelten. Hochvorsäß hat auch eine kleine Kapelle und mit den Moosen den Tisch für zahlreiche Pflanzen und Tiere gedeckt.

Die Höhenlage und Luft genießend wandern wir zur Alpe Dosegg, ebenfalls mit Kapellchen. Wir sind schon wieder abwärts unterwegs, mit Waldbegleitung und kommen zur Kapelle Bengath an den Mellenbach, den wir kurz drauf queren.

Mit dem 11,5km messenden Mellenbach zur Linken geht’s weiter über befestigten Weg und durch Unterrain. Dort biegen wir nach rechts ab in Richtung Oberfeld. Jetzt breitet sich zur Linken ein weiteres Moos aus. Durch den Ortsteil Tempel, in dem ein denkmalgeschütztes großes Bauernhaus steht, gelangen wir ins Dorfzentrum von Mellau zurück.

Bildnachweis: Von böhringer friedrich [CC BY-SA 2.5] via Wikimedia Commons

Vgwort