Rundtour von Masserberg zur Fehrenbacher Hütte (Werraquelle)


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 4.96km
Gehzeit: 01:18h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 23
Höhenprofil und Infos

Die Werra fließt von Thüringen nach Niedersachsen, um dort mit der Fulda die Weser zu bilden. Wir wandern zu der Quelle des östlichen und längeren Flusses der Weser. Sie misst knapp 300km. Die Werra entspringt mit der ersten Werraquelle südlich von Masserberg und am Südhang des Eselsbergs. Sie ist die erste gefasst Werraquelle und geht auf das Jahr 1897 zurück. Die zweite Werraquelle (trockene Werra/nordöstlich vom Bleßberg), ist südöstlich von hier, nahe dem Ort Siegmundsburg, benannt.

Wir wollen von Masserberg zur „nassen Werraquelle“ wandern, an der Fehrenbacher Hütte, und starten südlich von Masserberg am Ende der Rennsteigstraße. Masserberg ist eine Gemeinde im Landkreis Hildburghausen und ist seit 1999 heilklimatischer Kurort. Masserberg ist eine einstige Waldarbeitersiedlung, liegt auf rund 780m, hat noch keine 2.300 Einwohner und punktete durch seine Lage am Rennsteig, von dem verbliebenden Wäldern und der beginnenden Sehnsucht der Menschen zu Zeiten der zunehmenden Industrialisierung nach Naturidylle.

Reizklima ist das positive Reizwort für einen Kururlaub in Masserberg: saubere Waldluft, hohe Luftfeuchtigkeit, schneller Wechsel von Wetterlagen, die Höhe, weniger Allergene, Kammklima durch den Kamm des Thüringer Waldes nebst den Tälern, Schnee im Winter - alles gut für Atmung, Immunsystem, Herz und Kreislauf, heißt es.

Mit jedem Atemzug was für die Gesundheit tun, so wandern wir zur Schutzhütte Eselsgrund am Hang des Sommerbergs (801m) und hinunter zur Fehrenbacher Hütte mit der ersten Werraquelle, auch vordere und nasse Werraquelle genannt. Ein Löwenmaul spuckt es aus. 1897 ist zu lesen, 797m eine weitere Zahl, dem Forstmeister Schröder und dem Maurer Elias Traut, der die Quelle fasste, wird auch gedacht.

Zurück wandern wir über den 842m hohen Eselsberg und die Rennsteigstraße. Oben ist die Rennsteigwarte mit Turm und Baude. Wir sind am einzigen Aussichtsturm des Rennsteigs. Dieser dritte Turm wurde 1974 gebaut und rundum saniert, jetzt ist man windgeschützt. Man schaut über den Thüringer Wald und das Thüringer Schiefergebirge, zu den Gleichbergen, dem Dolmar oder dem Großen Beerberg und Schneekopf oder der Veste Coburg. Bis nach Masserberg sind es lediglich 700m.

Bildnachweis: Von Hejkal, CC BY-SA 2.0 de, Link

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
7.49km
Gehzeit:
01:52h

Die Werra entspringt im Thüringer Schiefergebirge am Rennsteig und am Eselsberg (842m). Diese Quelle wird auch Erste Werraquelle genannt. Die knapp...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
13.53km
Gehzeit:
03:54h

Gießübel ist ein Ortsteil der Gemeinde Schleusegrund im Thüringer Wald und liegt im Tal der Neubrunn und der beiden Bäche Rehbach und Dachsbach....

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
15.79km
Gehzeit:
04:32h

Die Gemeinde Goldisthal im Landkreis Sonneberg liegt im oben Schwarzatal, eingeschnitten ins Thüringer Schiefergebirge und nördlich des bekannten...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Schutzhütte EselsgrundRennsteigwarteFehrenbacher Hütte (Werra-Quelle)Fehrenbach (Masserberg)Werra-QuelleRennsteigbaudeMasserberg
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt