Rundtour von Burg Haag zum Kloster Gars im Inntal


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 21.4km
Gehzeit: 05:24h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 14
Höhenprofil und Infos

Kultur, Bauwerke, jede Menge Wiesen und Felder, Waldabschnitte und mit allen Wassern gewaschen ist diese Runde zwischen Haag in Oberbayern und Gars am Inn, zwischen Haager Land und der Altmoränenlandschaft am Inn – wunderschöne Aussichten ins Alpenvorland inklusive.

Start ist in Haag am Alten Brauhaus und wir wandern sogleich zum Haager Schlossturm hinauf, mit dem Heimatmuseum im Turm. Die Burg Haag war eine Wasserburg, entstand im 12. Jahrhundert. Teile von Ringmauer, Zwinger und Torturm haben sich erhalten und weithin sichtbar der massig wirkende 42m hohe Wohnturm, der im Laufe der Jahrhunderte mehrfach aufgestockt wurde. Freitreppe und Löwenbrücke stammen aus dem 18. Jahrhundert.

Wieder unten angelangt kommen wir zur Kirche Mariä Himmelfahrt, die als spätgotische Spitalkirche (16. Jahrhundert) gebaut wurde und innen wie außen recht schlicht gehalten ist. Mit der Lechenberger Straße verlassen wir Haag gen Osten. Die ersten gut 2km werden auch unsere letzten. Wir biegen in den Lengmooser Weg, queren die B15 und die Runde öffnet sich.

Rechts haltend gelangen wir in die Richtung Lengmoos und sukzessive lassen wir Höhenmeter. Wald, Wiesen, Felder, Weiler Höhenberg und Walterstätt liegen dazwischen. Lengmoos ist im Tal des Altdorfer Mühlbachs. Lengmoos tangieren wir mehr am Rande, kommen über Kaiserschneider nach Gesllmühle an den Altdorfer Mühlbach und genießen die Auenlandschaft. Wir folgen der Straße Gern und kommen auf den Innleitenweg.

Am Innbogen rechts unseres Wegs ist im Wald der Burgstall der Ruine Königswart (12. Jahrhundert), von der allerdings kaum was zu sehen ist. Wir wandern treu unserer Innleite durch Wald, den Inn rechterhand nach Gars. Dort am Inn und tiefsten Punkt der Runde haben wir ca. 11km geschafft.

In Gars können wir verweilen, den Leib verwöhnen und auch die Seele, denn nach dem Marktplatz wartet das Kloster Gars, seit 1858 ein Redemptoristenkloster, mit Kloster- und Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt, Kräutergarten und Café. Im 12. Jahrhundert wurde eine erste Klosterkirche gebaut. Die doppeltürmige Klosterkirche wurde 1662 neu errichtet. Von außen nimmt sie sich vornehm zurück, im Inneren ist sie reicht üppig ausgestaltet.

Was ist dann passender, wie nach der Pause den Kreuzweg einzuschlagen? Durch Grub und erstmal aufwärts, aus dem Städtchen raus, gelangen wir auf den Kreuzweg zur Ulrichskapelle. Anschließend kreuzen wir Bäche, wandern mit Wald, Wiesen und Waldrand ein Stück mit dem Rainbach, kommen durch die von Menschenhand gestaltete Landschaft nebst Weilern zurück an die B15 und alsbald nach Haag.

Bildnachweis: Von Jens Rödel [CC BY-SA] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Kloster GarsGars am InnBurg HaagBrauereigasthof HaagLengmoos (Gars am Inn)Burgstall KönigswartHaag in OberbayernInntal (Donau)
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt