Rundtour vom Ruselabsatz zur Hochwaldhütte


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 16 km
Gehzeit o. Pause: 4 Std. 5 Min.
Höhenmeter ca. ↑422m  ↓422m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Die Halbtagswanderung von Rusel aus wird uns nach rund 7,5km, über den Hausstein (917m), den Greisingerhochwald sowie die Hölzerne Hand, über die 1.000er Marke bringen, zwischen dem Anhangberg (984m) und dem Breitenauer Riegel (1.118m). Hinunter treffen wir auf Hermannsried und Oberried. Es wird waldreich.

Rusel (Gemeinde Schaufling) im Landkreis Deggendorf ist ein Eldorado für Golfer mit dem Golfclub Deggendorf (18 Loch) und ein beliebtes Ausflugsziel im vorderen Bayerischen Wald. Der Rusler Wald ist mit 23ha als Naturwaldreservat aufgrund des Fichten-Tannen-Buchenwalds auf Blockhalden geschützt. In Tallage fließt der Ruselbach durch das Gelände des Golfplatzes. 

Wir starten auf rund 780m beim Parkplatz an der Ruselstraße und kreuzen eine Liftanlage. Der WW8 bringt uns mit Waldbegleitung um den Königstein zum Hausstein (917m), von da wieder etwas talwärts zum Ruselabsatz. Ruselabsatz auf 855m an der Ruselstraße ist eine Passhöhe mit einem kleinen Weiler. Etwas weiter östlich an der Straße ist die Wegmacherkurve, die schicksalhafte Bekanntheit hat, weil sich dort immer wieder schwere Unfälle ereignen.

Nach rund 6,4km kommen wir über Oberfrohnreut mit kleiner Lichtung zur Hochwaldhütte des Deutschen Alpenvereins im Greisingerhochwald, von einer Lichtung umgeben. In sonniger Lage kann man hier an den Wochenenden zwischen Januar und März, Mai und Oktober, bewirtet werden. Bei Sonne, Kaffee und Kuchen hat man eine herrliche Sicht.

Kurz später kommen wir zur Hölzernen Hand vor einer Weggabelung mit einer Rastmöglichkeit. Die Hand zum Gruße ist in einem vergitterten Bildstock und die Sage erzählt von einem Verirrten, der einen Eid schwor: Würde ihm geholfen, würde er jährlich nach Sankt Hermann pilgern. Ein Weiblein erschien, streckte die Hand und wies ihm den Weg.

Wir wandern in nördliche Richtung weiter himmelwärts und machen noch einige Höhenmeter. Linkerhand ist der Breitenauer Riegel (1.118m) und rechts der Anhangberg (984m). Nach einer Nordschlaufe, wir sind leicht abwärts mit Wald unterwegs, kommen wir alsbald steiler talwärts via Rudolf-Weg nach Hermannsried.

Hermannsried der Gemeinde Bischofsmais liegt auf rund 800m und hat einen Einfirsthof und Traidkasten unter Denkmalschutz. Als nächstes streifen wir Oberried. Nachdem wir eine weitere kleine Ansiedlung gesehen haben, empfängt uns wieder Wald, durch zwei Lichtungen unterbrochen. Dann kommen wir an den Ruselbach und über das Areal des Golfclubs.

Bildnachweis: Von Rosa-Maria Rinkl [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Vgwort