Rundtour über den Dachsriegel ins Ponnholzbachtal


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 17 km
Gehzeit o. Pause: 4 Std. 26 Min.
Höhenmeter ca. ↑546m  ↓546m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Wir wandern heute westlich von Furth im Wald durch Wald und teils kultivierte Landschaft. Start ist beim Parkplatz von Schloss Voithenberg, davon gibt es ein altes und ein neues Schloss.

Das alte Schloss Voithenberg ist ein einstiges Jagdschloss, im Kern aus der Zeit um 1800 und erkennbar an dem Turm mit Zwiebelhaube. Das neue Schloss Voithenberg ist ein verwinkelt erscheinender neuere Bau, der 1912 als Gasthaus errichtet wurde. In der Nähe der von außen zu besichtigenden Schlösser ist ein Wildgatter mit Damwild und Mufflons.

Bei der Kapelle Mariae Heimsuchung nahe dem Café wandern wir hinauf zum 720m hohen Gaißriegel und haben dort einen Blick auf Furth. Eine kleine Quelle ist hier auch zu finden. Weiter durch den Wald geht es zum Dachsriegel mit Sendemast.

Nach rund 2,7km sind wir auf dem Dachsriegel und auf dem höchsten Punkt der Runde bei 826m und hier ist auch die Dachsriegel-Berghütte, die 1936 eingeweiht wurde. Der Standort wurde seinerzeit ausgewählt, aufgrund der herrlichen Ausblicke auf die Further Senke, zum Hohen Bogen und in den Lamer Winkel.

Wir wandern talwärts zum 634m hohen Kirschbaumriegel mit Aussichtsmöglichkeit, Bänken und einem Kreuz, das jährlich von Heiligabend bis Silvester beleuchtet wird. Der Kirschbaumriegel ist der Hausberg der Ränkamer. Man schaut ins Tal nach Furth im Wald und nach Arnschwang sowie in den Hohenbogenwinkel.

Nach der kleinen Schaufpause durchstreifen wir den nordöstlichen Winkel von Ränkam mit Wohnhäusern. Durch offene Landschaft kommen wir ins Naturschutzgebiet Ponnholzbachtal (ca. 29ha) mit dem kurzen Ponnholzbach, der zum Chamb will. Das Ponnholzbachtal, auf dem Gebiet vom südlich befindlichen Arnschwang, steht aufgrund seiner Vogelwelt unter Schutz und zeigt sich mit sehr abwechslungsreicher Vegetation: Feucht- und Streuwiesen, Aue, Ried, auch seltene Schmetterlinge sind hier sowie Orchideen.

Wir umgehen Furth im Wald an dessen Westseite, sind östlich mit Waldbegleitung am Klokusriegel (589m) und gelangen auf einen Waldlehrpfad sowie zum Schloss Voithenberg zurück.

Bildnachweis: Von Sven Buhl [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Vgwort