Runde von Elgersburg zum Carl-Eduard-Turm (Hohe Warte)


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 6.75km
Gehzeit: 02:08h
Anspruch: schwer
Wegzustand: gut
Downloads: 44
Höhenprofil und Infos

Eine der schönsten und bestens erhaltenen Burgen Thüringens ist Schloss Elgersburg im gleichnamigen Ort, am Nordrand des Thüringer Waldes im Ilm-Kreis gelegen. Von Elgersburg wandern wir auf die Hohe Warte (765m) mit dem Carl-Eduard-Turm. Die Hohe Warte ist ein Nebengipfel des 799m hohen Rumpelsbergs, südlich unserer waldreichen Wanderung.

Start ist der Parkplatz an der Bahn in Elgersburg. Wir gehen gleich zum Schloss Elgersburg hinauf. Die Burg wurde vermutlich im 10./11. Jahrhundert auf dem Felsen errichtet. Sie sollte die Salzmannstraße, ein Handelsweg durch den Thüringer Wald, sichern. Die Elgersburg wechselte öfter die Besitzer, wie man sich denken kann.

1905 fand der Ausbau statt, wovon man heute das meiste sieht. In dem Jahr ließ Herzog Carl Eduard (1884-1954) die Burg zum Schloss verwandeln. Man findet im Schloss Elgersburg hier eine Gastronomie, kann sich trauen lassen und anderweitig feiern sowie Kulturveranstaltungen besuchen.

In der Nähe ist die Massemühle zu einem Technischen Museum ausgebaut. In dem technischen Denkmal ist der Maschinenpark zu sehen, der zur Herstellung von Porzellanmassen benötigt wurde.

Wir schlagen den Weg Zur Alexandrinenhöhe ein und gelangen zu dem Aussichtspunkt. Dann wandern wir ein Stück Schlossquellenweg, gelangen via Warteweg zur Hohen Warte mit Gaststätte und dem 1911 gemauerten Aussichtsturm, der dem Herzog Carl Eduard gewidmet ist.

Der Carl-Eduard-Turm wirkt wie ein Wehrbau, mit Zinnen obenauf, misst 33m und bietet herrliche Aussichten zum Schneekopf, Inselberg, nach Oberhof, Gotha und Erfurt sowie auf die umliegenden Orte und auch zur Autobahnbrücke namens Zahme Gera. Den Autobahnblick haben wir kurz drauf erneut von einem Aussichtspunkt.

An der Schmücker Straße ist der Rastplatz Salzmanns Platz. Wir folgen der Schmücker Straße für knapp 400m, wandern talwärts mit Waldbegleitung und kommen zum Goldfischteich am Körnbach mit der Liebfrauenmilchquelle, machen eine Felspartie und kommen über den Goethefelsen wieder an den Körnbach bei der Jenny-Quelle. Die Körnbachstraße bringt uns nach Elgersburg zum Sportplatz und zum Ausgangsort.

Bildnachweis: Von CTHOE [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
13.57km
Gehzeit:
04:08h

Die Rundwanderung liegt unweit des bekannten Wintersportortes Oberhof im Mittleren Thüringer Wald. Wir starten die Tour in der kleinen Gemeinde Gehlberg...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
10.57km
Gehzeit:
03:15h

Ilmenau an der Ilm ist eine Goethe- und Universitätsstadt, rund 33km entfernt der Thüringer Landeshauptstadt Erfurt, die nordöstlich unserer Runde...

Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
18.69km
Gehzeit:
05:31h

Wir folgen dem locker geschwungenen G, aus der Handschrift des Dichters kopiert, und treffen auf dem etwa 18km langen Goethewanderweg zwischen Ilmenau...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
ElgersburgSchloss ElgersburgBahnhof ElgersburgMassemühle (Elgersburg)AlexandrinenhöheHohe Warte (Elgersburg)Carl-Eduard-TurmSalzmanns PlatzKörnbachtal (Zahme Gera)LiebfrauenmilchquelleGoethefelsen (Thüringer Wald)Jenny-Quelle
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt