Rund um Willich


(+) vergrößern
Artikelbild
Wegweiser
Länge: 20.06km
Gehzeit: 04:25h
Anspruch: leicht
Wegzustand: gut
Downloads: 0
Höhenprofil und Infos

Einen großen Bogen wandern wir um Willich herum und seiner Kulturlandschaft mit vielen Wiesen, Feldern und Höfen. Eine Passage nah dem Gewerbepark Stahlwerk Becker ist auch dabei. Das muntere Auf und Ab beginnt an der Kreuzung Kreuzstraße/Dickerheide, südlich des Zentrums von Willich. Wäre die Runde eine Uhr, stünde sie auf 6 und wir wandern gegen den Uhrzeigersinn.

Wir folgen dem Weg Dickerheide bis zur Ritterstraße, in die wir hinter dem Pascherhof rechts einbiegen. Es geht in Richtung Hardt durch das Flurmosaik. Wir wandern gen Norden, sind „Im Hardter Feld“ und kommen an einem Windpark vorbei zum Streithof nebst Antoniuskapelle. Rufe wir die Uhr ins Gedächtnis, hätten wir hier 3. Wir biegen nach rechts und nach dem Nauenhof entfernen wir uns wieder von der L26, folgen jetzt dem Weg Nauenacker.

Einige Windräder später folgen wir dem Weg Fellerhöfe durch links halten. Bei Fellerhöfe biegen wir erneut nach links und kommen zum Wasserwerk Willich mit Wasserturm. Durch die Feldflur wandern wir in Richtung A44 und kommen nah der Abfahrt Krefeld-Fichtenhain aus. Hier wäre dann 12. Real sehen wir die Schule Willicher Heide, den Tennisclub Hoxhöfe und eine Einrichtung der St. Maria Rosenkranz nebst kleiner modern gestalteter Wegekapelle.

Wir queren die Krefelder Straße, folgen der Straße Heideweg und setzen die Wanderung nach unserem GPS durch die Feldflur fort, sehen dabei weitere Höfe. Bei der Abfahrt Krefeld Forstwald wandern wir weiter gen Süden. Dabei streifen wir Münchheide und kommen nach Willich.

Dort, an der Bahnstraße hätten wir auf der Uhr die 9. Wir nehmen den Weg, der am Alten Willicher Bahnhof vorbeiführt. Rechterhand ist der Gewerbepark Stahlwerk Becker, auf dem sich ein Wasserturm befindet. Das Gelände war von 1908 bis 1945 Stahlwerk und nach dem Zweiten Weltkrieg wurde es zur Kaserne der Britischen Rheinarmee, bis der eiserne Vorhang fiel und die Soldaten 1992 Willich verließen. Wir streifen anschließend Weiden und den Wohnort Wekeln. Dort gelangen wir dann in die Flöthbachaue. Zuvor sehen wir die gepflegte Anlage vom Rhein Polo Club und dem Haus Huelsonk. Von hier aus sind es nur noch 2km bis zum Ausgangsort, mit Retentionsraum und Obstbau zum Beispiel.

Bildnachweis: Von RvM.RvM [CC BY-SA 2.0 DE] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2024 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
21.25km
Gehzeit:
04:42h

Eine ausgiebige Runde drehen wir heute ab dem Naturschutzgebiet Salbruch und der Clörather Mühle, wandern durch die niederrheinische Landschaft...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
2.66km
Gehzeit:
00:38h

Krefeld ist eine Großstadt, linksrheinisch, hat die Hochschule Niederrhein und eine bis ins 12. Jahrhundert zurückreichende Geschichte. Die vier...

Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
103.95km
Gehzeit:
23:53h

Mit einer Länge von gut hundert Kilometern ist der Rhein-Netteseen-Weg ein Unterfangen für motivierte Wanderinnen und Wanderer. Alle anderen müssen...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Willich
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt