Rotweinpfad in die Affentaler Weinberge bei Bühl-Eisental


Erstellt von: tomtom
Streckenlänge: 4 km
Gehzeit o. Pause: 1 Std. 0 Min.
Höhenmeter ca. ↑127m  ↓127m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Aussichten bis zur Rheinebene bietet diese leichte Runde durch die Weinberge rund um Eisental, wo der Rohstoff für die bekannten Affentaler Rotweine wächst. Der Affentaler ist der prägende Wein der Winzergenossenschaft in Bühl und man erkennt ihn an dem Affen, der sich als Relief in unterschiedlichen Farben an die Flasche klammert.

Seinen Ursprung hat der Name Affental eigentlich vom Ave Maria der Zisterzienserinnen des Klosters Lichtenthal, die im 13. Jahrhundert Spätburgunder-Reben bei Baden-Baden anbauten und in deren Nähe eine Wallfahrtskapelle stand. Aus dem Ave wurde später der Affe.

Unser Spaziergang, mit nur einer kleinen Steigung, startet an der Badischen Weinstraße mitten in Eisental. Eisental ist ein Stadtteil von Bühl und besteht aus den drei Orten Müllenbach westlich, dessen Bebauung ins östliche Eisental übergeht und Affental südlich, durch das wir auch wandern werden. Wir gehen mit dem Uhrzeiger von 180m auf rund 278m, die wir nach einem Kilometer bereits erreicht haben. Wir gehen also erstmal durch die Betschgrabenstraße und verlassen den Ort, vorbei an einem Barfußpfad und zur Fatima-Kapelle.

Die Fatima-Kapelle steht von Weinlagen umgeben und in kleinen Serpentinen gehen wir weiter hinauf. Von hier ist es nicht mehr weit bis zum Aussichtspavillon am Waldrand sowie zum Grillplatz am Heißen Stein. Beim Pavillon lässt sich eine kleine Rast einlegen und die Ausblicke genießen.

Wir kommen auch am Buddel-Denkmal vorbei. Der berühmten und geschützten Affentaler Weinflasche wurde blumig gedacht. Nun geht es wieder durch die Reblandschaft in die Tallagen. Eisental liegt übrigens am Fuße des 526m hohen Schartenbergs, der sich östlich von uns erhebt.

Vom Pavillon aus haben wir rund 1km Wein ringsrum und kommen dann nach Affental hinein. Im Ort steht eine Kapelle. Weiter durch den Wein geht es nach Eisental zurück, wo wir über die Straße Boschbühn und erst am Friedhof sowie dann an einem Kindergarten vorbei und zum Ausgangspunkt der kleinen Wanderung zurückkommen. Westlich erstreckt sich übrigens der Rieslingweg, der an der Winzergenossenschaft Affental startet.

Bildnachweis: Von Gerd Eichmann [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.
Vgwort