Rodheim vor der Höhe

Restaurant-Gästehaus WilhelmshöheRestaurant-Gästehaus Wilhelmshöhe

Ganz im Süden des Stadtgebiets von Rosbach vor der Höhe liegt der Stadtteil Rodheim vor der Höhe, nur einen knappen Kilometer entfernt vom Friedrichsdorfer Stadtteil Burgholzhausen. Rodheim vor der Höhe wurde bereits im Jahr 805 erstmals erwähnt.

Wahrzeichen von Rodheim ist der 48m hohe Kirchturm, der zu einer mittelalterlichen Kirche gehörte, die 1956 abgebrochen wurde und Heim der reformierten Kirche war. Aus dem gestuften Haubenhelm aus dem Jahre 1715 ertönt heute noch das Rodheimer Geläut.

Neben der reformierten Kirche entstand im 18. Jahrhundert die lutherische Reinhardskirche in Rodheim vor der Höhe, die seit über fünfzig Jahren alleinige evangelische Pfarrkirche Rodheims ist. Der längsgestreckte Saalbau wurde 1738 abgeschlossen. Der Turm steht an der Längsseite zur Straße hin. Nach einem Feuer 1901 fand eine Neugestaltung der Reinhardskirche im Inneren im Stile des Neobarock statt. Reinhardskirchen sind übrigens jene lutherischen Kirchen, die in der Grafschaft Hanau Münzenberg im 17. und 18. Jahrhundert gebaut wurden, unter der Regierung der Grafen Phillipp und Johann Reinhard. Im hohen Mittelalter gehörte Rodheim zum Herrschaftsgebiet der Münzenberger Herren.