Ringen (Grafschaft)

Ringen liegt nicht nur in der Mitte des Grafschafter Ländchens, sondern ist als Verwaltungssitz der Gemeinde Grafschaft auch das politische Zentrum der Grafschaft. Der Ortskern von Ringen ist als Denkmalzone ausgewiesen.

Die Denkmalzone erstreckt sich rund um die katholische Pfarrkirche St. Dionysius, ein neugotischer Backsteinsaalbau aus dem Jahr 1896 mit einem Westturm, erbaut 1773. Auffällig ist auch das Rathaus aus dem Jahr 1883. Ein großer lisenengegliederter Backsteinbau mit zwei hohen Geschossen

Im Ortskern ganz historisch, am Rande ganz modern. Im Gewerbegebiet oberhalb der Autobahn A 61 baut der weltweit bekannt Gummibärchenproduzent Haribo (7.000 Mitarbeiter, rund 2 Milliarden Euro Umsatz) auf 27ha Fläche bis 2017 seine neue Firmenzentale. 500 Mio. Euro werden investiert – Haribo-Museum und eine Haribo-Erlebniswelt für Colorado-Fans inklusive.

Die Haribo-Zentrale liegt am Ringener Ortsteil Beller. In Beller findet sich die katholische Kapelle St. Joseph aus dem Jahr 1869. Der Backstein-Saalbau fällt durch seine Portalfassade mit Spitzbogen und der Skulptur des heiligen Joseph darüber auf sowie durch die zierenden Blendarkaden.

Regionaler Bezug:

Grafschaft (Rheinland) Landkreis Ahrweiler Rheinland-Pfalz Grafschafter Ländchen Ahr-Eifel Eifel