Räuberpfad Geschichten und Geschichtchen (Mespelbrunn)


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 10.24km
Gehzeit: 02:53h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 3
Höhenprofil und Infos

Natur, Kultur, Geschichten hat sich diese Räuberpfad-Qualitätstour durch „Das Herz im Spessart“ ins Vorwort geschrieben. Wir sind gespannt auf den sagenhaften Ort Schloss Mespelbrunn und dessen Geschichte. Eine jüngere Geschichte ist die von der Auszeichnung des Räuberlands Spessart zur „Qualitätsregion Wanderbares Deutschland“, eine von nur vier Wandergebieten deutschlandweit, die entsprechend zertifiziert sind.

Wir sind südöstlich des Rhein-Main-Gebiets im Naturpark Spessart und nordwestlich der Region Würzburg – großräumig betrachtet. Im Detail erleben wir unterwegs mystischen Spessartwald, Krebsbach und Elsava, Aussichten bei der Basilika Maria Schnee und Historie beim Schloss Mespelbrunn.

Beim Wanderheim Mespelbrunn, am Mainzufluss Elsava, geht’s los und wir folgen dem Flusslauf ein Stückchen mit dem „Roten Hasen“. Der Millionenweg führt uns am Adventure-Räuberland vorbei, dort gibt es zum Beispiel Golf. Wir sehen das Wasserhaus Heimbuchental und gelangen zum Hotel Lamm von 1756 nebst einer Alten Mühle mit Wasserrad. In dem Ortsteil steht die Kirche St. Johannes und es gibt eine Touristen-Info.

Wir queren die Elsava, wechseln die Wanderrichtung, es geht Richtung Friedhof und davor auf den Gründchesweg (Wanderweg H1). Aufi geht‘s durch den Wald, über den Steiniger Berg (405m) und den Beritt Martinsberg im Areal Gräflich Ingelheim’sche Waldung.

Rechterhand ist die Zeugplatte (478m), unser Ziel ist der Echterspfahl. Dort an der St2320 ist ein Forsthaus nebst Spielplatz. Einst war hier die Grenze des bayerischen Staatsforstes zum Waldbesitz der Nachfahren der Familie Echter, den Grafen von Ingelheim. Der Sage nach trafen sich hier immer 3 Raubritter der Region. Belegt ist der Ort als Treffpunkt von Jägern, Bischöfen und Fürsten, ein Schelm, wer diese alle gleichsetzt mit denen aus der Sage.

Wir sind am höchsten Punkt der Runde auf fast 500m. Durch den Wald wandern wir über die Königshöhe (458m). Die nächsten ca. 2km rutschen wir talwärts zum Schloss Mespelbrunn. Das Wasserschloss hat sich bereits einem größeren Publikum gestellt, den Zuschauern vom „Wirtshaus im Spessart“ – ist schon eine ganze Weile her, 1958 als Komödie frei interpretiert nach einer Vorlage aus dem Jahr 1827 von Wilhelm Hauff, einem Schriftsteller der Romantik. Räuber und die Liebe haben weitere tragende Rollen.

Das Schloss Mespelbrunn aus dem 15. Jahrhundert ist Sitz der Grafen von Ingelheim genannt Echter von und zu Mespelbrunn und wird von selbigen noch bewohnt. Gegen Eintritt kann das märchenhaft wirkende Ensemble mit Turm und Treppengiebeln besichtigt werden.

Wir nähern uns der Elsava und kommen zur Gruftkapelle vom Wasserschloss, der kleinen Basilika Maria Schnee (1874/75), die mit doppeltürmiger Fassade erhöht steht. Man kann nicht rein gehen, aber es genießt sich eine herrliche Aussicht auf Mespelbrunn. Die Waldtreppe geht’s dann weiter hinab und schon sind wir am Ausgangsort.

Das mit den Räubern und dem Spessart basiert darauf, dass diese Region stets von außen regiert wurde, von Mainz oder Würzburg oder Grafen aus Hessen etc. Die Zersplitterung und die fehlende Strafverfolgung über Territoriale hinweg machten den Spessart als Räubernest beliebt, bis etwa 1815 und der Neuordnung nach dem Wiener Kongress.

Bildnachweis: Von Rainer Lippert [Public domain] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Am Material darf es nicht scheitern
Stell Dir vor, Du wanderst und musst aufgeben, weil die Füße schmerzen, Du die Orientierung verloren hast oder sich das Wetter ändert. Damit das nicht passiert: Hier gibt's die richtige Ausrüstung für Deine nächste Tour.

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
59.02km
Gehzeit:
16:22h

Der Spessart ist ein Mittelgebirge, das von Vogelsberg, Rhön und Odenwald eingefasst wird. Die natürlichen Grenzen bilden drei Flüsse: Kinzig,...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
12.81km
Gehzeit:
03:39h

Heimbuchenthal ist Sitz der Verwaltungsgemeinschaft Mespelbrunn und ein Erholungsort in Unterfranken im Landkreis Aschaffenburg. Wir sind im oberen...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
12.19km
Gehzeit:
03:19h

Auf dieser Runde durch das Räuberland genießen wir Fernsicht bis in den Odenwald. Es wird eine recht entspannte Tour. Gewalt und Übergriffe drohen...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
RäuberpfadeSchloss MespelbrunnMespelbrunnNaturpark SpessartWanderheim MespelbrunnGräflich Ingelheim’sche WaldungForsthaus EchterspfahlWeibersbrunnElsavatal (Main)
ivw