Pinnower Seenrunde (Sternberger Seenland)


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 11.44km
Gehzeit: 02:54h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 1
Höhenprofil und Infos

Südöstlich des Schweriner Sees (Innensee) ist der Pinnower See in der Sternberger Seenlandschaft, den wir umrunden wollen, wobei wir auch seine kleineren Freunde nicht außen vor lassen: Mühlensee, Binnensee, Kirchsee. Außen vor ist beispielsweise der Pinnower Kiessee oder der Hilligensee. Man sieht schon: wir werden landschaftlich nicht vertrocknen, trotz eines Streifzugs durch einen Teil des Naturschutzgebiets Trockenhänge am Petersberg. Nahebei ist der Flugplatz Pinnow.

Start ist der Parkplatz an der Schweriner Straße nördlich des Pinnower Sees bei Godern. Wir gehen zur nördlichen Badestelle und werden den Pinnower See gegen den Uhrzeigersinn erkunden und es sei gleich gesagt: der direkte Uferbereich ist schwer zugänglich, weil er dicht bewachsen und teils recht steil ist.

Der Pinnower See ist nicht ganz 3km lang, 1,7km breit, bis zu 16m tief, hat zwei Inselchen drin, Flakenwerder und Fischerwerder, entwässert durch einen Graben in den Binnensee und ist durch seine Lage in der Vegetation und unweit des berühmteren Schweriner Sees, recht idyllisch und von Massen unbehelligt.

Immer nah im Uferbereich und von Bäumen geschützt wandern wir mit dem See zur Linken, wissend, dass die A4 zur Rechten eine Schneise zieht. Wir umrunden das Südende und gelangen am Ferienpark Pinnow vorbei. Wenn wir zum Ufer wollen, wäre das die Gelegenheit für einen Abstecher mit Picknick, denn wie im Norden gibt es am Südende auch eine Badestelle.

Dann durchstreifen wir Pinnow mit seinem kleinen Ensemble von Dorfkirche, Alte Schule und Pfarrhaus. Die gotische Backsteinkirche wurzelt im 14. Jahrhundert und hat, wie es ausschaut, den oberen Teil des Turms eingebüßt. Um das zu sehen, müssen wir von der Route abweichen und die Dorfstraße gehen. Die Kirche mit Friedhof liegt zwischen dem Kirchsee, der direkt an den Pinnower See andockt und den Binnensee.

Unser Tourenvorschlag führt zum Petersberg (67m), der am Ostufer des Binnensees liegt und bewaldet ist. Kurz drauf sind wir am Rand eines Teils des Naturschutzgebiets Trockenhänge am Petersberg. Das Gebiet umfasst 44ha und geschützt wird die Flora und Fauna der Magerrasengesellschaft mit Silbergras, Ginsterheide, lichtem Kiefern- und Eichenwald zum Beispiel. Östlich von uns ist der Flugplatz Pinnow. Dahinter wäre dann ein weiteres Teilgebiet des Naturschutzgebiets.

Wir wandern jetzt um den Mühlensee, durch das Sandholz nebst einer kleinen Sandgrube am Mühlensee, durch Godern geht’s zum Ausgangsort zurück.

Bildnachweis: Von Rosentod [Public domain] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Pinnower See (Sternberger Seenlandschaft)Trockenhänge am PetersbergGodern (Pinnow)Pinnow (bei Schwerin)Binnensee (Pinnow)Mühlensee (Pinnow)
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt