Palmer Ort Rundwanderung (Rügen)


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 10.67km
Gehzeit: 02:18h
Anspruch: leicht
Wegzustand: gut
Downloads: 15
Höhenprofil und Infos

Der Palmer Ort ist der südlichste Punkt von Rügen, am Greifswalder Bodden. Vom nahegelegenen Glewitz aus gibt es eine Autofährverbindung zum Festland nach Stahlbrode. Wir wandern durch die Insellandschaft, von Losentitz aus an den Grabower Unter- und Oberfeuer vorbei.

Das Kap markiert den Übergang des Greifswalder Boddens zum Strelasund. Am Kap Palmer Ort ist ein Küstenschutzwald vorgelagert, durch den ein Teil des Wegs als Naturlehrpfad führt. Von Losentitz wandern wir nach Maltzien der Halbinsel Zudar. Durch die Wiesen und Felder öffnet sich nach rund 2,5km die Runde und wir lenken die Schritte mehr so gerade aus, nach Grabow durch die sehr offene Landschaft.

Richtig spannend wird es bei der Ferienobjekt VEB Deutsche Werkstätten Hellerau – wow, wenn man sich anschauen will, wir Reetdächer verfallen und was unter dem Putz mancher Inselhäuser ist, ist man hier genau richtig. Ein „lost place“, der bestenfalls Fotografen anlockt, die ihrer eigenen Verpflichtung nach nichts hinzustellen und nichts wegnehmen, und der im schlechteren Fall Menschen anzieht, die es mit der Umgebungspflege nicht so genau nehmen.

Kurzdrauf ist man am Strand und kann die Seeluft genießen. Nun schlagen wir den Weg in die Südspitze Palmer Ort ein und wandern durch den Küstenwald mit ein wenig Anregung durch „Erkenne deine Welt“. Da der Sandstrand Palmer Ort touristisch eher abgelegen ist, hat man gute Chancen, hier ungestört ein wenig übers Wasser schauen zu können.

Unser Wanderweg führt oberhalb der Küste entlang, am Grabow Oberfeuer rot vorbei, in Richtung Grabow Unterfeuer und durch die Feldflure schließt sich die Runde. Gut 8km sind wir gewandert und nehmen jetzt den Weg, den wir gekommen sind, nach Losentitz zurück.

Folgen wir der L30 in nordöstlicher Richtung, kommen wir nach Zudar an der Schoritzer Wiek (Naturschutzgebiet), einer Lagune des Greifswalder Boddens. In Zudar steht auf dem Friedhof die Kirche St. Laurentius aus dem 14. Jahrhundert der Backsteingotik mit einem holzverschalten Turm. Geht man die Straße in östlicher Richtung weiter, käme man zum Burgwall Wallberg, der in die Wiek ragt.

Bildnachweis: Von Freddy2001 [CC BY-SA] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
9.28km
Gehzeit:
02:01h

Zwischen Stralsund und Greifswald mit dem Greifswalder Bodden liegt Reinberg in der Gemeinde Sundhagen. Nordöstlich von Reinberg ist Stahlbrode,...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
13.6km
Gehzeit:
02:59h

Garz ist die kleinste und älteste Stadt von Rügen. Wir wandern von dort gen Süden nach Groß Schoritz mit dem Geburtshaus des Schriftstellers,...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
14.69km
Gehzeit:
03:12h

Im Süden Rügens liegt das Naturschutzgebiet Puddeminer Wiek. Das lagunenartige Küstengewässer mündet in den Strelasund, der mit 10m ungewöhnlich...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Maltzien (Garz)ZudarFerienobjekt VEB Deutsche Werkstätten HellerauGrabow (Garz)StrelasundSchoritzer WiekGarz (Rügen)Losentitz (Garz)Palmer Ort (Garz)Greifswalder BoddenRügen
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt