Nordpfad Haxloher Erde


Erstellt von: tomtom
Streckenlänge: 13 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 46 Min.
Höhenmeter ca. ↑46m  ↓46m
Nordpfad Haxloher Erde

Wandern entschleunigt. Und das gilt natürlich ganz besonders, wenn man in einer Landschaft unterwegs ist, die diesen Effekt unterstützt und das ist im Fintautal zwischen Hamburg und Bremen definitiv der Fall. Die Fintau schlängelt sich auf 18km von ihrer Quelle bei Wesseloh durch die Heidelandschaft nach Lauenbrück, wo die Fintau in die Wümme mündet.

Wir beginnen unsere Wanderung auf dem Nordpfad am Melkhus Fintel. Ein Meklhus ist eine Art Milchraststätte. Direkt auf dem Bauernhof kann man hier frische Milch, Quarkspeisen, Shakes und Joghurt vom Erzeuger genießen – ein perfekter Start in die Tour!

Neben der Straße wandern wir nordwärts und halten uns dann links. Hier knickt ein Feldweg in die Fintauniederung ab. Auf einer kleinen Brücke queren wir die Fintau, in der sich heute nach einigen Renaturierungsmaßnahmen auch wieder Meerforelle und Lachs wohlfühlen.

Weiter geht es über Felder, die einen weiten Blick in die Landschaft eröffnen. Wir kreuzen den Florgraben und halten uns wenig später rechts Richtung Feienbuschs Moor. Man passiert den Tostedter Damm und kommt zum Rastplatz Wiesenblick. Im Frühling und im Herbst kann man hier gut Kraniche beobachten.

Am Rande des Hammoors entlang kommen wir zu einem Waldstück und biegen hier rechts ab bis an den Rand des Naturschutzgebiets Oberes Fintautal. Wir begleiten die Fintau oberhalb der Finteler Ortslage Haxloh durch einen Bruchwald und halten uns am Ende links. Jetzt geht es zurück zum Melkhus Finten.

Die Runde (etwa 10km) kann man gut ergänzen mit einem Abstecher zum Eurostrand Fintel. Dabei hält man sich südwärts und spaziert durch Fintel, wo man u.a. das Schimmes Huus von 1771 passiert, in dem heute das Heimathaus untergebracht ist. Der Eurostrand ist eine Ferienanlage an einem öffentlich zugänglichen See mit Spielplätzen und Gastronomie.

Bildnachweis: By Florian Kluge (Own work) [CC BY 3.0], via Wikimedia Commons

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.