Moosalbtal-Rundwanderung (ab Ettlingen)


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 23 km
Gehzeit o. Pause: 5 Std. 46 Min.
Höhenmeter ca. ↑607m  ↓607m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Die Moosalb ist ein zehn Kilometer langer Zufluss der Alb am Nordwestrand des Schwarzwalds. Das Moosalbtal ist bis auf zwei kleine Weiler und einzelne Gehöfte unbesiedelt. Eine wenig befahrene Kreisstraße führt durchs Moosalbtal – und ein Wanderweg. Den wollen wir heute gehen und machen daraus eine große Runde mit Startpunkt in Ettlingen.

In Ettlingen starten wir am Albgaubad (Schöllbronner Straße). Hier gibt es sowohl eine S-Bahnhaltestelle (S 1 von Bad Herrenalb über Karlsruhe nach Linkenheim-Hochstetten) als auch ausreichend Parkmöglichkeiten.

Wir gehen ein Stück entlang der Schöllbronner Straße und kommen dann über die Waldstraße auf den Unteren Tabakmühlenweg und später den Oberen Tabakmühlenweg. Es geht durch ein schönes Waldgebiet zum Rüppich (300m). Dabei kreuzen wir das Steigenbachtal (ein kleiner Zufluss der Alb) und kommen schließlich zur Rüppichhütte.

Von der Rüppichhütte aus folgen wir nach rechts der kleinen Talstraße bis an den Ortsrand von Spessart. Wir gehen am Ortsrand von Spessart vorbei zum Sportplatz und kommen dann auf einen Walderlebnispfad, der rund um den Brandberg (327m) führt. Unterwegs gibt es einen Aussichtspunkt mit schönem Blick ins Albtal.

Über den Rastplatz Windwiesenklinge wandern wir dann oberhalb des Albtals, bis wir ins Moosalbtal kommen. Hier folgen wir dem Moosalbweg nach rechts. Wir passieren die Burbacher Straße auf Höhe der Schöllbronner Mühle und wandern weiter auf dem Neuwiesenweg.

Wenn wir das Moosalbtal verlassen, folgen wir zunächst einem kleinen Zulauf der Moosalb, kreuzen dann die Landstraße nach Ettlingen und kommen zur Schutzhütte Tannbrunnen. An einem größeren Wegekreuz halten wir uns rechts und wandern so auf Schöllbronn zu. Dann treffen wir wieder auf Spessart, sind ein kurzes Stück an der Landstraße unterwegs, bevor es wieder hinein in den Wald geht.

Hier gibt uns jetzt das Krebsbächle die weitere Richtung vor zurück ins Albtal. Wir kommen am Schützenhaus (auf der anderen Uferseite) vorbei und dann zum Hochseilgarten am Großen Abenteuerturm Ettlingen (GATE). Hier treffen wir wieder auf die Schöllbronner Straße, der wir nach links zum Albgaubad folgen.

Bildnachweis: Von sebafroh [CC BY-SA] via Wikimedia Commons

Vgwort