Lübarser Weg (Grüne Hauptwege Berlin)


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 14 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 1 Min.
Höhenmeter ca. ↑114m  ↓107m
Lübarser Weg Grüne Hauptweg 4 Markierung Beschilderung

Der Grüne Hauptweg Lübarser Weg macht dem Namen der insgesamt 20 Wanderwege alle Ehre: Er führt den Wanderer durch vorwiegend üppig grüne Landschaft. Berlin kennt jeder als kultur- und geschichtsreiche Hauptstadt, eine Großstadt, die von Lichtern, Straßen und hohen Häusern ebenso geprägt ist wie von prächtigen Allen und prunkvollen Schlössern.

Doch Berlin besitzt auch weitläufige Grünlandschaften, herrliche Parkanlagen und viele Ortsteile, die eine fast ländliche Idylle darstellen. Ruhe und Erholung finden Wanderer auf einem der so genannten Grünen Hauptwege. Mit einer Gesamtlänge von 550 Kilometern bieten diese Wanderwege die Möglichkeit, dem Trubel der Großstadt zu entfliehen und durch herrliche grüne Landschaften zu wandern. Dabei bleibt bei allen Wegen die Nähe zur historischen Mitte und zu den kulturellen Highlights Berlin.

Der Lübarser Weg umfasst eine Länge von lediglich 14 Kilometern und ist daher hervorragend für eine entspannte Tagestour oder als Wanderung für Familien geeignet. Gerade hier lockt die fast unberührte Natur und bietet Raum durchzuatmen.

Wegbeschreibung für den Lübarser Weg

So nah liegen Geschichte und Naturlandschaft zusammen. Wenn wir auf dem Lübarser Weg wandern, bewegen wir uns entlang der Berliner Mauer-Grenze. Der Weg beginnt in der Bernauer Straße und von hier geht es gleich in den Mauerpark.

Entlang des Mauerstreifens finden wir uns sodann in einer fast vollständigen Naturlandschaft wieder, die kaum von Straßen oder anderen Wegen gekreuzt wird. So führt uns der Weg als Teil des so genannten Grünen Bandes Berlin, einem ehemaligen Mauerstreifen, der nie bebaut wurde und nun unter Landschaftsschutz steht, von der Innenstadt bis zum Berliner Barnim. Dabei bewundern wir die ursprüngliche Landschaft, die von der früheren Grenzfläche kaum mehr etwas sehen lässt. Nach und nach hat die Natur sich hier ihr Land zurückerobert. Der Wanderer profitiert von der herrlichen Natur und findet Gelegenheit, durchzuatmen und vom Stress des Alltags auszuspannen.

Zwischen den Berliner Ortsteilen Pankow und Reinickendorf war bereits eine Wegverbindung geplant, doch da diese bislang nicht umgesetzt wurde, erwarten uns auch hier die freien Felder von Lübars und Blankenfelde, ehe wir unser Ziel, das Dorf Alt-Lübars im Norden Berlins, erreichen.

Bildnachweis: Von Orderinchaos [CC BY-SA] via Wikimedia Commons

Vgwort