Lechpark Pössinger Au und Teufelsküche (Landsberg am Lech)


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 7 km
Gehzeit o. Pause: 1 Std. 47 Min.
Höhenmeter ca. ↑149m  ↓149m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Die kleine Wildparkrunde wäre ein guter Appetitanreger für Menschen, die man für das Wandern erst noch begeistern müsste, sprich: Kinder. Die Eltern sind es sicher schon! Beim Campingpark „Romantik am Lech“ ist ein geeigneter Einstieg: Wasser, Wald und Wildparkweg (Lechpark Pössinger Au) mit dem Fluss, Aussichten und der Option eine Shopping- und Eisdielenrunde durch Landsberg am Lech, an der Romantischen Straße, zu unternehmen, lockt vielleicht auch Heranwachsende zum Wandern.

Start ist beim Parkplatz am Ende der Straße Pößinger Au, nahe dem Gutshof, und wir wandern mit dem Uhrzeigersinn, erstmal gen Süden. Durch den Wald kommen wir in „Teufelsküche“. Das geschützte Geotop Teufelsküche ist ein Quell- und Naherholungsgebiet in der Pössinger Au. Aus diesem Areal wird Landsberg zum Teil mit Trinkwasser versorgt. Selbstverständlich mangelt es neben den Naturerscheinungen auch nicht an Sagen um die Teufelsküche. Geschichten von einer Hexe, die aus ihrem Grab verschwunden sei, einem kopflosen Ehebrecher, der umhergeistere und einem eingemauerten Gefangenen, der seit dem Mittelalter versuche, sich mit bloßen Händen aus seinem Steingrab herauszubuddeln.

Wir kommen zur Gastronomie Teufelsküche am Lechufer, das wir in Richtung Landsberg nicht mehr aus der linken Hand lassen. Bei der Lechstaustufe 15 biegen wir in den Wildparkweg und folgen weiterhin dem Ufer.

Es geht zum Klösterl, entlang von Nagelfluhfelsen und dem Gelände des Lechparks Pössinger Au, durch den wir, beim Klösterl umkehrend, zurückwandern. Oder aber wir lösen das an den Nachwuchs gegebene Versprechen ein und machen einen Abstecher in den Kern von Landsberg am Lech mit dessen zahlreichen Sehenswürdigkeiten rund um die Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt nebst den Baudenkmälern der Altstadt.

Im Wildpark findet sich einen Naturlehrpfad mit Infotafeln, ein Wildschweingehege, Damwildfütterung, ein Kneippbecken mit Barfußweg und Pavillon wird angeboten, dazu ein Wasserspielplatz, Spiel- und Liegewiesen. Brotzeittische laden zum Rasten ein.

Bildnachweis: Von Gras-Ober [CC BY-SA] via Wikimedia Commons

Vgwort