Langenargen: Rundtour mit Schloss Montfort und Argen-Hängebrücke


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 7 km
Gehzeit o. Pause: 1 Std. 35 Min.
Höhenmeter ca. ↑107m  ↓107m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Langenargen mit dem Wahrzeichen Schloss Montfort liegt direkt am Bodensee, etwa 8km nordöstlich von Friedrichshafen. In Langenargen fließt die Argen dem Bodensee zu und nahe der Mündung starten wir unsere Runde.

Das Argental steht unter Naturschutz, vom Zusammenfluss von Unterer und Oberer Argen bis zur Mündung. Start ist der Parkplatz Zum Seglerhafen beim Ultramarin (Meichle und Mohr Marina). Hier ist auch gleich ein Campingplatz. Wir wandern mit Bootsblick über den Argensteg und kommen ruckzuck in maritime Stimmung. Die kann gar nicht abreißen, denn jetzt haben wir zur Linken nicht nur den Bodenseeblick, sondern stehen auch am Rand vom BMK Yachthafen Langenargen.

Auf dem Gelände ist auch das Institut für Seenforschung der LUBW Baden-Württemberg. Der Bodenseestrand lockt und wir wandern entlang dem Ufer mit Wiesen, Sand und Spielbereich zum Gemeindehafen Langenargen.

An der Touristen-Information vorbei geht’s zum Schloss Montfort, das landeinwärts von einem Schlossgarten umgeben ist. Links ist das Schloss, rechts die Kirche St. Martin. Schloss Montfort auf einer Landzunge wurde im 14. Jahrhundert als Burg gebaut. Bauherren waren die Grafen von Montfort. König Wilhelm I. von Württemberg beauftragte den Schlossbau, der zwischen 1861 und 1866 vonstattenging. Es folgt dem maurischen Stil und war zeitweilig Sommerresidenz der Prinzessin Luise von Preußen. Im Sommer darf man auf den Turm und von oben die herrliche Aussicht genießen.

Die barocke Kirche St. Martin wurde 1720-1722 errichtet. Der Hauptaltar ist zweigeschossig aufgebaut und unterstreicht die insgesamt sehr schmuck ausgeführte Innenraumgestaltung. Am Rand des Schlossparks ist als ein weiteres Baudenkmal das Kavalierhaus (19. Jahrhundert) zu sehen.

Wir bummeln zum Marktplatz mit Rathaus und durch die Gassen. Dabei kommen wir an der 1914 geweihten evangelischen Friedenskirche vorbei. Gen Osten verlassen wir Langenargens Kern, kommen über den Mühlkanal, folgen der Lindauer Straße und erleben beim folgenden Argenübergang die Besonderheit der Kabelhängebrücke.

Die Hängebrücke über die Argen ist wurde unter König Wilhelm II. 1896/1897 zwischen Kressbronn und Langenargen gebaut. Nach dem Kettensteg in Nürnberg und der Berliner Tiergartenbrücke ist sie die drittälteste Hängebrücke Deutschlands. Mit der Argen zur Rechten wandern wir zur Marina zurück.

Bildnachweis: Von JoachimKohlerBremen [CC BY-SA] via Wikimedia Commons

Vgwort