Krumbach (Schwaben): Runde über Lexenrieder Kapelle nach Krumbad


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 8.46km
Gehzeit: 02:04h
Anspruch: leicht
Wegzustand: gut
Downloads: 2
Höhenprofil und Infos

Südöstlich von Ulm und südwestlich von Augsburg liegt Krumbach, durch das die 57km messende Kammel fließt. Krumbach ist eine Stadt im Landkreis Günzburg und hat einige schmucke Baudenkmäler im Bestand. Unter Denkmalschutz stehen die Ensemble Schloss Krumbach und Marktplatz. Unsere Runde bedenkt die Altstadt und das Umland mit dem ältesten Heilbad Schwabens, dessen Geschichte bis ins 14. Jahrhundert zurückreicht.

Start ist am Bahnhof von Krumbach. Von dort geht’s in den angelegten Stadtpark, über den Krumbach und um den Bananensee an der Kammel. Am anderen Ufer der Kammel steht die kleine barocke Mühlkapelle von 1830. Wir wenden uns dem Schloss Krumbach zu und der Kirche St. Michael.

Die Geschichte von Schloss Krumbach geht auf das Jahr 1125 zurück und eine Burg. Der jetzige Renaissancebau stammt aus dem Jahr 1530. Seit 1975 beherbergt es die Fachakademie für Sozialpädagogik. Angebaut wurde von 1835 bis 1840 die quadratische Fronfeste.

Die St. Michael Kirche hat einen noch früheren geschichtlichen Beginn als das Schloss. Die heutige barocke Kirche wurde 1753 geweiht. Im Inneren zeigen sich zahlreiche Fresken und Stuck. Besonders imposant ist das große Deckenfresko mit dem Kampf des Teuflischen gegen das Göttliche, den Akteuren Teufel und Michael, Jesus und Engelscharen.

Wir wandern mit der Kammel, kreuzen sie mehrfach, sehen rechts den barocken Turm der Kirche St. Ulrich, tangieren B16 und B300, sind auf dem Weg zur Lexenrieder Kapelle, östlich, außerhalb des Stadtkerns. Mit Waldrand und Feld wandern wir Höhenmeter gewinnend und kommen über den Weihergraben.

Kurz drauf sehen wir die kleine ovale Lexenrieder Kapelle aus dem Jahr 1772. Die Waldkapelle gehörte zum abgegangenen Ort Lexenried, von dem im Grunde gar nicht so viel bekannt ist.

Durch den Wald führt die Wanderung mit Auf und Ab, über die B300, mit dem Ziel Krumbad. Das Heilbad kann sich auf eine 600-jährige Tradition berufen. Das „Obere Herrenbad“ ist im Kern von 1717. Bad Krumbad verwendet ortsspezifische Heilmittel, Schlämme und Heilerden (Naturpeloide).

Der Krumbader Badstein kommt hier zur Anwengung. Der wird aus dem nördlich gelegenen Bergrücken im Buchenwald aus 3-5m Tiefe gegraben. Er hat einen hohen Kieselsäureanteil und wird zur Behandlung von degenerativen Gelenkerkrankungen, Rheuma und ähnliches eingesetzt. In Bad Krumbad finden wir auch eine Marien-Grotte, die Felicitas-Kapelle (1722), man kann kneippen und einen kleinen Walderlebnispfad begehen, ein Restaurant besuchen, sich ein Hotelzimmer buchen, oder einfach nur die Heilbadatmosphäre einatmen.

Durch die Flur und per Badweg kommen wir in den Stadtteil Hürben, passieren die B16 und könnten einen Besuch des Mittelschwäbischen Heimatmuseums integrieren, das 1908 gegründet wurde.

Die Tour geht zum Wasserschloss Hürben, dem einstigen Verwaltungssitz des früher selbstständigen Ortes Hürben. Das Haus mit den mächtigen Eckpfeilern stammt im Kern aus dem 15. Jahrhundert. Das heutige Erscheinungsbild mit den Fassadenmalereien entstand zwischen 1780 und 1786. Das Gebäude wird von der Volksmusik- und Trachtenberatungsstelle des Bezirks Schwaben, nebst einem Volksmusik Archiv, genutzt. Was es nicht alles gibt!

Jetzt kommen wir an der Mühlkapelle an der Kammel direkt vorbei, erschließen uns den nördlichen Teil des Stadtparks und schlagen den Bogen zum Ausgangsort.

Bildnachweis: Von Krumbacher [Public domain] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
16.29km
Gehzeit:
03:48h

Im Tal der Günz wandern wir vom Oberrieder Weiher zum Oberegger Stausee. Entlang diesem Abschnitt der Günz liegen weitere Seen und Weiher, östlich...


Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Krumbach (Schwaben)Bahnhof Krumbach (Schwaben)Kammeltal (Mindel)Schloss Krumbach (Schwaben)Lexenrieder KapelleKrumbad (Krumbach)Mittelschwäbisches HeimatmuseumWasserschloss HürbenBananensee (Krumbach)
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt