Kienbergwand am Mondsee (Schafberg)


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 8 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 53 Min.
Höhenmeter ca. ↑608m  ↓608m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Klein und fein ist diese Runde bei Oberburgau im Seendreieck zwischen Mondsee, Attersee östlich und dem Wolfgangsee südlich, wobei wir uns direkt am südlichen Ufer des Mondsees aufhalten und Mondseeblicke genießen und die außergewöhnliche Verkehrslösung in der Kienbergwand kennenlernen, die am Nordabhang des Schafbergs bis ans Seeufer reicht.

Die Kienbergwand-Panoramastraße (L217) verbindet Scharfling am Mondsee mit Au am Attersee. Die 400m hohe Kienbergwand ließ immer mal wieder Steine und Felsen herunterpurzeln. Die auch für den Tourismus bedeutende Verbindung musste bisweilen gesperrt werden. 2005 kam es zur Eröffnung dieser besonderen Lösung: die Autos fahren durch den Kienbergwand-Tunnel, Fußgänger und Radfahrer gehen den „Halbtunnel“ mit Galerieabschnitten direkt am Mondseeufer. 1.168m misst das Bauwerk. 

Wir wandern von Oberburgau aus an der Flanke des Schafbergs gen Osten, kommen nahe dem Kreuzsteiner Wasserfall in Richtung Mondseeufer und wandern per Kienbergwand-Tunnel zurück. Bei der Jausenstation Oberburgau öffnet sich die Runde und es geht die nächsten 4km aufwärts durch den Mischwald, von ca. 490m bis auf 878m. Dabei genießen sich immer wieder herrliche Ausblicke auf den Mondsee.

Das Südufer des Mondsees bildet die Grenze zwischen den Österreichischen Bundesländern Oberösterreich und dem Land Salzburg sowie den Kalkalpen und der Sandsteinzone. Auffällig ist am Südwestrand des Mondsees die markante Drachenwand der Salzkammergut-Berge.

Der Mondsee hat eine Fläche von rund 14 Quadratkilometern, die sich aus der Länge von 11km und einer Breite von bis zu 1,5km ergeben. Der Mondsee ist seit dem 18. Jahrhundert in Privatbesitz, was für einen solch großen See in Österreich eine Ausnahme darstellt. Sein Wert wird auf rund 16Mio. geschätzt. Am Mondsee ist eine Fundstätte der Prähistorischen Pfahlbauten um die Alpen (Gemeinde Unterach), die UNESCO Welterbe sind.

Nach etwa 6km könnten wir zum Kreuzsteiner Wasserfall einen Abstecher machen, der rund 15-20 Minuten einnimmt. Unsere Runde führt uns direkt ans Mondseeufer, wo wir entlang dem Fußweg an der Kienbergwand nach Oberburgau zurückwandern, dabei auf den Kienbach treffen. Westlich unserer Wanderung grenzt das Naturschutzgebiet Eglsee an.

Bildnachweis: Von Michielverbeek [CC BY-SA] via Wikimedia Commons

Vgwort