Jagsttal-Panoramatour am Schloss Langenburg


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 11 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 58 Min.
Höhenmeter ca. ↑347m  ↓347m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Langenburg, heute mit unter 2.000 Einwohnern eine der kleinsten Städte in Baden-Württemberg, war von 1568-1806 Residenzstadt der Grafschaft und späteren Fürstentums Hohenlohe-Langenburg. Die schmucke Stadt liegt im Jagsttal und das wollen wir heute auf dieser aussichtsreichen Runde erkunden.

Wir beginnen die Wanderung am Parkplatz an der Badestelle in Bächlingen, einem Ortsteil von Langenburg (der Parkplatz liegt am linken Jagstufer, Abfahrt direkt von der Landstraße L 1025; Langenburger Straße).

Direkt hinter der Landstraße wandern wir am Naturschutzgebiet Reiherhalde bei Bächlingen entlang. Die Reiherhalde ist seit Jahrhunderten als Brutplatz der Fischreiher bekannt. Dort brüten die Reiher fast ausschließlich auf uralten Linden, wobei jeder Baum mehrere (bis zu 15) Horste trägt. Dieses kolonieweise Brüten dient den Reihern zum Schutz gegen natürliche Feinde.

Jetzt wandern wir entspannt am linken Jagstufer entlang und kommen über Oberregenbach nach Unterregenbach. Hier gehen wir auf der Archenbrücke Unterregenbach über die Jagst. Die Brücke wurde 1821-22 gebaut. Gegen Ende des Zweiten Weltkrieges richteten anrückende amerikanische Soldaten schwere Schäden an gedeckten Holzbrücke an, so dass 1958 eine umfassende Renovierung erfolgte, bei der die gesamte Holzkonstruktion erneuert und die Tragfähigkeit auf 9 Tonnen erhöht wurde.

Jetzt geht es steil hinauf in den Brüchlinger Wald. Wir kreuzen das Reisichsbachtal und kommen dann zum Schloss Langenburg. Die beiden Türme stammen von der Burg (1235). Im 15. Jahrhundert erfolgte der Umbau der Burg zu einer Festung, ab 1610 zur fürstlichen Residenz. Diese Umbauten stechen mit ihrem Renaissancestil noch heute besonders hervor. Als dritte wichtige Bauperiode kam der barocke Umbau im 18. Jahrhundert.

Über die Alte Steige kommen wir wieder nach Bächlingen und nutzen Archenbrücke Bächlingen, um die Jagst zu passieren und wieder an der Badestelle im Jagsttal anzukommen. Die Archenbrücke in Bächlingen wurde ursprünglich 1785 errichtet, dann aber im Zweiten Weltkrieg vollständig zerstört. 1989-91 wurde die Archenbrücke für den geplanten Radwanderweg von Rothenburg ob der Tauber nach Heilbronn nach historischem Vorbild neu gebaut.

Bildnachweis: Von Matthias Süßen [CC BY-SA] via Wikimedia Commons

Vgwort