Hütten-Rundtour vom Hochhäderich zum Imberghaus


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 11.38km
Gehzeit: 03:28h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 19
Höhenprofil und Infos

Wir machen eine Wanderung vom österreichischen Vorarlberg in den deutschen Landkreis Oberallgäu und treffen dort auf sechs Alpen zwischen Grenze und dem Imberg (1.292m). Wir starten auf rund 1.220m am Hennenmooslift beim Almhotel Hochhäderich, das auf der Gemarkung von Riefensberg steht.

Westlich unseres Start- und Zielortes ist der 1.300m hohe Kojenstein. Im Kojetal ist das schützenwerte Hochmoor, am Fuße des Hochhäderich, der sich südöstlich unseres Starts an der Grenze mit 1.565m erhebt. Das geschützte Kojenmoos mit 56ha liegt im grenzübergreifenden Naturpark Nagelfluhkette.

Es geht die ersten Kilometer aufwärts über das Alpstüble Moos zum Steinernen Tor auf 1.280m. Seinen Namen trägt das Steinerne Tor aufgrund der beiden Felsen, die ein Tor zu bilden scheinen. Man hat einen fantastischen Blick zum Hochhäderich sowie über einen Teil der Nagelfuhkette. In Serpentinen geht es abwärts auf dem Weg Elmauen, durch Bergwald, über eine Almfläche und erneut sehen wir Lifte. Wenn wir rund 3km gewandert sind, haben wir hier rund 1.012m am tiefsten Punkt der Wanderung.

Bei der Grenzüberschreitung zwischen Bregenz und Bayern haben wir 4km gelaufen und 1.143 Höhenmeter auf der Uhr. Weiter aufwärts gelangen wir zur Hinteren Fluh Alpe. Brauchen wir neuen Wanderanschub per Nahrungsaufnahme, müssen wir noch rund 1,5km durchhalten. Dann erwartet den alpinen Wanderer die Bergwirtschaft Vordere Fluh, im Winter immer geöffnet, im Sommer hat die Bergwirtschaft zum Wochenbeginn zwei Ruhetage.

Ein weiteres Liftgebiet taucht auf, mit Fluhexpress, einen anderen zur Alpe Hohenegg und auf dem Weg zum Imberghaus auf 1.213m sehen wir zwei weitere Transportschlepper für Skifahrer sowie am Imberghaus die Station der Imbergbahn. Das Imberghaus mauserte sich in den letzten 20 Jahren von einer einfachen Hütte zu einem Bergrestaurant mit Aussichtsterrasse. Wir schauen über das Allgäu und zur Nagelfluhkette.

Des Aufstiegs noch kein Ende, wandern wir erquickt zur Alpe Häuslers Gschwend auf 1.300m, am Westlichen Imberg, der auf 1.304m kommt. Nun wandern wir talwärts zur kleinen, bewirtschafteten Alpe Glutschwanden, die zu Steibis im Allgäu zählt und an der der Alperlebnisweg vorbeiführt. 9,6km haben wir geschafft, nochmal über die Grenze hoppen und wir sind nach weiteren 1,5km am Ausgangsort zurück.

Bildnachweis: Von qwesy qwesy [CC BY 3.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
11.32km
Gehzeit:
03:41h

Wir starten unsere Wanderung in Riefensberg, einer kleinen Gemeinde in Vorarlberg, nahe der Grenze zu Deutschland. Durch die idyllische Berglandschaft...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
13.14km
Gehzeit:
03:40h

Mehr Alpen auf so kleinem Raum das - das gibts sonst nirgends in Bayern. Und genau hier hinein in das größte zusammenhängende Alpgebiet Bayerns...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
15.55km
Gehzeit:
04:34h

Im Tourenbuch des Naturparks Nagelfluhkette hat diese schöne Runde die Nummer 24. Der Hausberg von Riefensberg ist der 1.300m hohe Kojenstein, über...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Alpstüble MoosSteinernes Tor (Riefensberg)OberstaufenRiefensberg (Vorarlberg)Bergwirtschaft Vordere FluhSteibis (Oberstaufen)ImbergbahnImberghausAlmhotel HochhäderichAlpe Häuslers GschwendAach im Allgäu (Oberstaufen)Alpe GlutschwandenNaturpark Nagelfluhkette
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt