Hornspitze auf der Höri (Bodensee)


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 12.01km
Gehzeit: 02:59h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 40
Höhenprofil und Infos

Zwischen Zeller See und wo der Rhein nach Schaffhausen ausfließt, ist die Halbinsel Höri mit dem Örtchen Horn. Östlich, vom Zeller See eingeschlossen, ist die Bodenseeinsel Reichenau, mit Ober-, Mittel- und Niederzell. Wir erwandern die Hornspitze. Die Runde umfasst Horn und Gundholzen der Gemeinde Gaienhofen, Iznang und Weiler der Gemeinde Moos. Dabei lernen wir die Naturschutzgebiete Hornspitze, Graues Ried und Segete kennen.

Der Parkplatz am Hörnliweg beim Gasthaus Seehörnle ist Ausgangsort. Wie wandern durch die Uferzone. Das Naturschutzgebiet Hornspitze auf der Höri am Bodensee wurde bereits 1958 ausgewiesen. 1997 kamen Teile des Naturschutzgebiets Bodenseeufer hinzu, so dass es sich nun auf 188ha Ufer- und Flachwasserzone erstreckt. Mit Seeblicken, vorbei an Gundholzen, genießen wir den Abschnitt via Winkelwiesen, kommen auf das Sträßchen Im Möösle, wo sich am Bodenseeufer einige Stege und Ferienhäuser finden.

Über die Strandbadstraße spazieren wir zum Strandbad Iznang, sehen Kanuten und Camper, bevor wir durch die Ortsmitte, dann per Weiler Straße nach Weiler gehen. In Iznang wurde 1734 Franz Anton Mesmer geboren, Arzt und Begründer des Mesmerismus (Animalischer Magnetismus), der per Magnetströme zu heilen versuchte. Er verstarb 1815 in Meersburg und ging künstlerisch in die „Magische Säule“ von Peter Lenk ein. Sprachlich hat Mesmer auch Spuren hinterlassen: Das englische „to mesmerise“ bedeutet: faszinieren, hypnotisieren, in Bann ziehen …

In Weiler stand im 12. Jahrhundert eine Burg, von der lediglich ein Hügel übrig ist. Wir begleiten die K6162 aus dem Ort hinaus, kommen an den Mühlebach und treffen das Naturschutzgebiet Graues Ried, das sich links von uns erstreckt. Die geschützte Flachmoorsenke hat nur 12,2ha, kennzeichnet sich aber durch eine reiche Tier- und Pflanzengesellschaft. Durch Wald wandern wir ein Stückchen bergauf und kommen auf den Buchbuhlenweg, dann bergab durch Balisheim.

Alsbald sind wir im 7ha umfassenden Naturschutzgebiet Segete, einem kleinen Verlandungsmoor, dessen Feuchtgebiete erhalten werden sollen. Wir wandern durch Horn zum Ausgangsort zurück.

Bildnachweis: Von Rebeca Diez [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
10.13km
Gehzeit:
02:30h

Auf der Halbinsel Höri wollen wir heute eine besonders schöne Rundwanderung wandern. Der Höriweg führt uns entlang am Ufer des Untersees des Bodensees...

Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
11.64km
Gehzeit:
03:12h

Westlich des Zeller Sees (Teil des Bodensees) wandern wir eine hübsche Strecke, die uns Seeaugenblicke und Seeüberblicke bietet, mit Aussichten...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
6.49km
Gehzeit:
01:28h

Ausgangspunkt für uns: das Hotel Art Villa am Mettnaupark. Am Seeufer entlang, vorbei am Strandcafé und am Tennisclub Mettnau mit coolen Montagstanzpartys...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Naturschutzgebiet SegeteHornspitze auf der HöriStrandbad IznangGraues RiedIznang (Moos)Weiler (Moos)Gundholzen (Gaienhofen)Horn (Gaienhofen)Moos (am Bodensee)GaienhofenZeller See (Bodensee)Höri (Bodensee)Bodensee
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt