Holzgauer Hängebrücke über die Höhenbachschlucht (Lechschleife)


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 16 km
Gehzeit o. Pause: 4 Std. 22 Min.
Höhenmeter ca. ↑547m  ↓547m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Die Lechschleife „Durch Wald und Wiesen“ macht ihrem Namen alle Ehre. Vorrangig führt uns die Wanderung durch herrliche Wälder und gibt uns Raum, zur Ruhe zu kommen und die einzigartige Naturlandschaft zu genießen. Ein kleines zusätzliches Highlight ist aber das Salz in der Suppe: Wir wandern auf der Holzgauer Hängebrücke über die Höhenbachschlucht.

Der Lechweg ist ein beliebter Wanderweg, der durch die herrliche Natur- und Kulturlandschaft des Allgäus führt. Wer keine Zeit oder Muse hat, diesen langen Weg in Angriff zu nehmen, kann eine der acht kleineren Lechschleifen wählen. So lässt sich auch die Lechschleife „Durch Wald und Wiesen“ mit ihrer Länge von knapp 17 Kilometern gut an einem Tag bewältigen. Die leichten Bergwege, die es hier zu erwandern gilt, sind selbst für Anfänger und weniger Trainierte machbar. Dabei führt uns unser Weg größtenteils durch wunderbare dichte Nadelwälder mit einem sehr alten Baumbestand.

Wegbeschreibung für die Lechschleife Wald und Wiesen

Unsere Wanderung beginnt an der Tourist-Information in Steeg. Von dort aus wandern wir zunächst den großen Lechweg entlang flussaufwärts. Dabei folgen wir der Beschilderung Lechleiten, passieren eine kleine Brücke über den Fluss sowie eine kleine Kirche. So geht es bis zum Weiler Prenten.

Sobald wir diesen hinter uns gelassen haben, verlassen wir den Lechweg und folgen weiter unserer Lechschleife. Diese führt uns zu einer Holzbrücke, die uns auf die andere Flussseite hinüber geleitet. Nun geht es stetig bergauf. Der Pfad windet sich aufwärts und eröffnet uns eine herrliche Landschaft. Wenn wir die Höhe erreicht haben, bietet sich die Gelegenheit, kurz zu verschnaufen und den Blick schweifen zu lassen.

Weiter folgen wir dann dem Hinweisschild in Richtung Ebene. Ein asphaltierter Weg führt uns den Berg wieder hinab. Bald passieren wir eine kleine Siedlung, die den Hungrigen und Durstigen die Möglichkeit zur Einkehr bietet. Danach geht es weiter durch Wiesen und Wälder auf sehr naturnahen Pfaden. Bäche sprudeln am Weg, und immer wieder eröffnen sich herrliche Aussichten auf den Lech und das umliegende Tal.

Nachdem wir eine kleine Waldpassage hinter uns gelassen haben, erreichen wir Holzgau, dessen roten Kirchturm wir bereits von weitem sehen. Ein absolutes Highlight unserer Wanderung ist die Hängebrücke über die Höhenbachschlucht, welche wir nach unserer Wanderung über die Gföllwiesen überqueren. Die Hängebrücke führt uns mit leichtem Schwung in 111m Höhe über die Höhenbachschlucht.

So gelangen wir schließlich nach Holzgau mit seinem hübschen Ortskern, wo es sich herrlich Verweilen lässt. Auf unserem letzten Wegstück von Holzgau bis zu unserem Ausgangspunkt in Steeg begleitet uns wieder der große Lechweg. In Steeg lohnt es sich schließlich für aktive Wanderer und Familien, dem Aqua Nova Erlebnisbad einen Besuch abzustatten.

Bildnachweis: Von Theo Lauber [CC BY] via Wikimedia Commons

Vgwort