Hohenwarter Würmtalrunde mit Büchelberg


Erstellt von: Sigi2910
Streckenlänge: 34 km
Gehzeit o. Pause: 8 Std. 0 Min.
Höhenmeter ca. ↑601m  ↓601m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Eine schöne Tour, die zunächst von Pforzheims höchstgelegenem Stadtteil hinunter ins Würmtal und dort zu Füßen der Burgruine Liebeneck führt. Dann geht es immer der Würm entlang stromaufwärts. Lange fließt die Würm links von uns, vorbei an der Häckermühle bis nach Mühlhausen. Hinter Mühlhausen wechseln wir dann die Flußseite, es geht nun links der Würm bis nach Merklingen.

Am Ende ist die Würm sogar ein gutes Stück entfernt, in Merklingen geht es dann aber wieder ganz nah ran an das Flüßchen. Jetzt geht es ein Stück flußabwärts bis zur Riemenmühle. Dort nehmen wir Kurs Kuppelzen, jetzt geht es bergan. Und bald wird es noch ein wenig steiler, wenn wir auf schmalem Pfad zum Büchelberg hinaufklettern.

Es geht über das Naturschutzgebiet hinweg, bald verlassen wir die Heidelandschaft, um hinunter zum Welzgraben zu kommen. Über ihn hinüber, drüben ein Stückchen hinauf, vorbei an der Volkertshütte und dann sind wir auch bald schon an der St. Wendelinskapelle.

Weiter geht es durch die Seewiesen und danach hinauf nach Hamberg. Bald verlassen wir bewohntes Gebiet wieder, der Weg führt uns zur Hegarhütte und danach auf dem Hamberger Torweg und dem Köpflesweg nach Hohenwart. Ein wenig am Ortrand geht es nun entlang, dann auf schmalem Pfad wieder in den Wald hinein, ehe sich gleich darauf der Wanderkreis schließt.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenDer Inhalt dieser Seite unterliegt der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz. © Sigi2910 via ich-geh-wandern.de