Hermannshöhen Etappe 8 Hermannsdenkmal - Silberbachtal


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 13 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 21 Min.
Höhenmeter ca. ↑396m  ↓462m
Hermannshöhen Hermannsweg Wegzeichen

Auf dieser Etappe des Fernwanderwegs Hermannshöhen übergibt der Hermannsweg die Wegzeichen-Hoheit an den Eggeweg. Zunächst aber folgen wir wie gewohnt dem weißen H auf schwarzem Grund vom Hermannsdenkmal vorbei am Hellberg (346m) zur Hohen Warte (325m). Hier trifft der Hermannsweg auf den Detmolder Ortsteil Berlebeck.

In Berlebeck streift der Hermannsweg den Vogelpark Adlerwarte Berlebeck. Landschaftlich schön und für den Vogelflug günstig auf einem Bergrücken gelegen, beherbergt die Adlerwarte Berlebeck knapp fünfzig verschiedene Greifvogelarten mit insgesamt über 200 Exemplaren.

Ohne Umwege steuert der Hermannsweg nun weiter östlich und erreicht schon bald die Externsteine. Die sagenumwobenen Externsteine sind eine Sandstein-Felsformation im Teutoburger Wald und eine der bedeutendsten Natur-Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Fünf riesige Felsfinger ragen dort empor, angrenzend der Obere Teich.

Da gibt es den Wackelstein, einen Grotteneingang, man kann über Treppen an den Steinen hinaufgelangen und einen fantastischen Blick genießen, eine Treppe führt von einem Stein über einen Bogenbrücke zum nächsten – da liegt Abenteuer in der Luft. An einer Stelle wurde das Lippische Wappen in den Stein gehauen. Das muss man einfach alles selbst entdecken und sollte sich die Zeit gönnen.

An den Externsteinen beginnt der Eggeweg, der zugleich als Teilstück des Europäischen Fernwanderwegs E1 geführt wird und mit einem weißen Andreaskreuz markiert ist. Eggeweg und Hermannsweg führen nahezu identisch bis zur Lippischen Velmerstot (441m), weshalb man sich quasi nicht verlaufen kann.

Nachdem die Bundesstraße B1 passiert ist, wandert man hinein ins Silberbachtal mit dem Waldhotel Silbermühle, dem Ziel dieser Etappe. Im Silberbachtal gehen Eggegebirge und Teutoburger Wald ineinander über. Das Silberbachtal am Fuße des Velmerstot gehört zu den romantischsten Wanderrevieren in Lippe. In einem tiefen Kerbtal unter alten Bäumen plätschert der Bach dahin und umfließt dunkles Geröll und mächtige Sandsteinblöcke. Einst wurde hier tatsächlich nach Silber geschürft, doch die Ausbeute war gering. Die Wasserkraft für Mühlen zu nutzen, erwies sich profitbabler.

Hermannshöhen-Etappen


Hermannshöhen Etappe 1 - Hermannshöhen Etappe 2 - Hermannshöhen Etappe 3 - Hermannshöhen Etappe 4 - Hermannshöhen Etappe 5 - Hermannshöhen Etappe 6 - Hermannshöhen Etappe 7 - Hermannshöhen Etappe 8 - Hermannshöhen Etappe 9 - Hermannshöhen Etappe 10 - Hermannshöhen Etappe 11

Bildnachweis (attribution,via Wikimedia Commons): 1 by Max1235; 2 by Danile Brockpähler; 3 by Daniel Schwen; 4,6 by bdk; 5 by IMarieF, 7 by Grugerio [CC-BY-SA-3.0]

Vgwort