Hase- und Eichhörnchenpfad am Rande des Ringgaus


Erstellt von: mondim
Streckenlänge: 17 km
Gehzeit o. Pause: 4 Std. 28 Min.
Höhenmeter ca. ↑568m  ↓568m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Bei dieser Wanderung handelt es sich um zwei regionale Rundwanderwege ausgezeichnet mit einem Hasen (westlich von Breitau) und dem Eichhörnchen (östlich von Breitau), die am Startort in Breitau sich treffen. Beide Wege sind gut markiert und ohne elektronische Weghilfe zu gehen.

Natürlich bietet es sich auch an beide Wege jeweils einzeln zu laufen. Der Hasenweg zeigt das wellige Vorland des Ringgaus und bietet am Hohlstein einen phantastischen Tiefblick (ca. 200 Höhenmeter) in das Tal der Ulfe und dem Straßenband der B 400. Die Straßenfahrzeuge sehen von hier oben winzig klein aus und wirken wie Modellspielzeug.

Das Pendant der Wanderung ist der Eichhörnchenpfad, der auf das Hochplateau des Ringgaus steigt. Dabei wandeln wir teilweise auf den Pfaden der Premiumwege P13 und P 20, der Werra-Meißner-Tourismus. Am Erbberg blicken wir ebenfalls ins Ulfe-Tal und den gegenüberliegenden Hohlstein (462 m NN). Der Eichhörnchenpfad ist sehr windanfällig und blickt in die offene Landschaft des Ringgaus.

Am Schluss  können wir die Wanderung (Wanderungen) im Landgasthaus zum Heiligenberg in Breitau ausklingen lassen. Dafür unterqueren wir die B 400. Hier können wir auch kostenlos parken. Das Landgasthaus hat täglich, außer Dienstags, von 9.00 - 24.00 Uhr geöffnet.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.