Grünten-Aufstieg ab Wertach


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 14 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 53 Min.
Höhenmeter ca. ↑746m  ↓746m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Wir erklimmen heute den Wächter des Allgäus, wie der Grünten (1.738m) auch gerne genannt wird. Die Runde ist auch ein Stück Strecke, die wir hin und her wandern, so hat man gleich zweimal die schönen Aussichten. Im Sommer laden einige Hütten zur Einkehr.

Zwischen Kranzegg und Wertach am Fuße des Grünten ist Start auf Asphalt. Großer Wald heißt der Parkplatz am Königssträßle. Linkerhand fließt die Wertacher Starzlach. Nach etwa 1,3km biegen wir zum großen Waldspielplatz ab. Der wird umflossen vom Herzlessteinbach. Hat man Kinder dabei, muss man hier sicher ein bisschen verweilen.

Ohne Spieltrieb wandert es sich bergauf durch den Wald zur Alpe Vordere Kölle, und wenn sie offen hat, kann man sich was gönnen. Hier beginnt der knapp 4km lange Anstieg auf den Grünten, wenn wir rund 2,8km gemacht haben. Wir wandern von 1.174m bis auf 1.716m, so in etwa. 

Der Grünten hat aufgrund seiner exponierten Lage am Alpenrand und vor dem Illertal den Wächter-Titel bekommen. Auf 1.477m steht die Grüntenhütte auf einer geräumigen Lichtung und der Gipfellift kommt vorbei. Unter dem schrauben wir uns nun auch stetig weiter hinauf bis zum Gipfel, der mit 1.738m angegeben ist. Diese höchste Erhebung nennt sich Übelhorn.

Dort schauen wir vom Gipfelkreuz und haben Aussichten auf die Allgäuer Alpen, das Illertal, zur Hörnergruppe und Nagelfluhkette und sehen den Alpsee. Schweiz und Zugspitze (2.962m) zeigen sich bei bestem Wetter.

Auch haben wir den Sendemast auf der Hochwartspitze (1.670m) von unten gesehen, der 94,5m misst und dem Bayerischen Rundfunk gehört, wie ein paar der Seilbahnen, die nicht öffentlich sind. Jetzt könnten wir noch einen Abstecher zum Grüntenhaus machen, das 1854 erbaut wurde und das erste Touristenhotel in den Allgäuer Alpen war.

Den Weg zur Vorderen Kölle-Alpe kennen wir schon, dennoch gibt’s genug zum Gucken. Nun halten wir uns links, wandern über Weideflächen zur Alpe Burgerschläg. Durch ein Stückchen mit Baumbegleitung kommen wir zur Alpe Metzeberg und ans Königssträßle zurück. Noch ein Katzensprung und wir sind am Parkplatz Großer Wald.

Bildnachweis: Von -Xocolatl [public domain] via Wikimedia Commons

Vgwort