Grünten-Rundwanderung: Aussichtsreich hinauf auf den Wächter des Allgäus


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 13.75km
Gehzeit: 06:17h
Anspruch: schwer
Wegzustand: gut
Downloads: 31
Höhenprofil und Infos

Viel vorgenommen: 14 Streckenkilometer aber 30 in der Leistung – das verspricht stramme Waden und straffen Po. Wir wollen auf den Grünten und haben innerhalb der ersten 4km den Anstieg von 800m bei Rettenberg bis auf 1.710m am Grünten, um dem Wächter des Allgäus beim Wachen zu helfen.

Der Beiname „Wächter des Allgäus“ für den Grünten beruht auf der markanten Örtlichkeit am Alpenrand. Die höchste Erhebung des Grünten hört auf den Namen Übelhorn (1.738m). Wir werden es erleben.

Start ist östlich von Rettenberg, einer Gemeinde im Oberallgäu. Zur Gemeinde gehört auch Wagneritz, durch das wir auf dem Rückweg kommen. Dazwischen liegt Allgäuer Bergwelt. Wir parken am Galetschbach, nahe der Privat-Brauerei Zötler, die übrigens seit 1447 Bier braut und das in der 21. Generation. Die brauen sogar „Sagenbiere“, in Anlehnung an Rittergeschichten der Region, mit Rotem Bock oder nach Art des Baltic-Porter.

Den ersten Durst können wir bei der Alpe Kammeregg auf 1.200m stillen. Über die Alp-Weiden steigen wir zum Grünten auf und kommen an einem nicht betriebenen Gipfellift vorüber. Oben ist ein Gebirgsjägerdenkmal in Form einer gemauerten, kegelförmigen Rotunde aus dem Jahr 1924. Die Bundeswehr gedenkt den toten Gebirgssoldaten des Ersten Weltkriegs.

Auf dem Übelhorn ist ein Gipfelkreuz. Vom Grünten aus genießen wir die Aussichten auf die Allgäuer Alpen, das Illertal, zur Hörnergruppe und Nagelfluhkette und sehen den Alpsee. Schweiz und Zugspitze (2.962m) zeigen sich bei bestem Wetter. Auch haben wir den Sendemast auf der Hochwartspitze (1.670m) gesehen, der 94,5m misst und dem Bayerischen Rundfunk gehört, wie ein paar der Seilbahnen, die nicht öffentlich sind. Von hier bis zum Grüntenhaus, unserer nächsten Möglichkeit zum Auftanken, sind es rund 700m und es geht (endlich) lockerer bergab.

Das Grüntenhaus wurde 1854 erbaut und war das erste Touristenhotel in den Allgäuer Alpen. Wohlhabende machten hier beispielsweise eine Molkekur. Hier finden sich auch heute noch Übernachtungsmöglichkeiten und es gibt ein Programm: Kultur am Berg.

Wir wandern durch das Wustenbachtal hinunter und streifen Burgberg im Allgäu, dass sich auch Knappendorf nennt, passend zur Erzgeschichte des Grünten. Passend dazu schwenken wir auf den Haldenweg, gelangen durch den Wald über die Weinberghöhe. In der Nähe ist der Steinbruch an der Schanz, der heute ein Geotop mit See in der Mitte ist. Wir richten unsere Schritte gen Norden und kommen nach Wagneritz mit der Kapelle St. Wendelin (1707/08) sowie zwei denkmalgeschützten Bauernhäusern aus dem 18. Jahrhundert.

2km trennen uns vom Ausgangsort. Auf diesen beiden erleben wir Wiesen und den Wasseramselweg entlang des Galetschbachs mit Naturerlebnispfad und lehrreichen Stationen. Am Galetschbach entstand der erste Allgäuer Wassersteig, durch den Bachlauf! Man sollte sich vorher erkundigen, ob der begehbar ist aufgrund wechselnder Umwelteinflüsse und auch, damit man sich entsprechend kleidet.

Bildnachweis: Von Max1235 [GFDL] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Am Material darf es nicht scheitern
Stell Dir vor, Du wanderst und musst aufgeben, weil die Füße schmerzen, Du die Orientierung verloren hast oder sich das Wetter ändert. Damit das nicht passiert: Hier gibt's die richtige Ausrüstung für Deine nächste Tour.

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
12.35km
Gehzeit:
06:19h

Hinauf auf den Grünten (1.738m), den Wächter des Allgäus. Wir sind eine Aufstiegsvariante gewandert, für die man etwas Übung braucht. Als Ausgangspunkt...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
8.34km
Gehzeit:
04:26h

Das Grüntenhaus, eines unserer Ziele heute, die wir von Burgberg aus erwandern, wurde 1854 als Gasthaus erbaut und zwar von Carl Hirnbein, vor Ort...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
11.41km
Gehzeit:
04:06h

Alles andere als klammheimlich freuen wir uns heute auf eine abenteuerliche Klammwanderung, nordöstlich von Sonthofen. Hier fließt die Starzlach...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Privatbrauerei ZötlerAlpe KammereggRettenbergGaletschbachtalGrüntenhausSteinbruch an der SchanzWeinberghöheWagneritz (Rettenberg)Burgberg im AllgäuGrünten
ivw