Aufstieg zum Grüntenhaus (von Burgberg im Allgäu)


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 8.34km
Gehzeit: 04:26h
Anspruch: schwer
Wegzustand: gut
Downloads: 31
Höhenprofil und Infos

Das Grüntenhaus, eines unserer Ziele heute, die wir von Burgberg aus erwandern, wurde 1854 als Gasthaus erbaut und zwar von Carl Hirnbein, vor Ort auch der Alpkönig genannt. Es lohnt ein kurzer Blick in die Geschichte. Bevor der Webstuhl und günstigere Baumwolle dem Flachs und Leinen starke Konkurrenz machte, lebten einige Bauern im Allgäu vom Flachs. Kein Flachsabsatz, keine Lebensgrundlage. 

Hirnbein sah, dass aus dem „blauen Allgäu“ ein grünes werden musste, vom blühenden Flachs zur blühenden Milchwirtschaft und Tourismus – denn das war die andere Seite der beginnenden Industrialisierung: Menschen wollten in der Freizeit weg von Maschinen und rein ins Herz der Natur. Da sehen wir durchaus Parallelen ins Heute und machen uns von Burgberg aus auf den Weg Richtung Grünten, einem 1.738m hohen Berg, der auch „Wächter des Allgäus“ genannt wird.

Burgberg hat auch einen Untertitel: Knappendorf. Das hängt mit dessen Erz-Geschichte zusammen. Unser Start ist zwischen Schützenhaus und Wustbach, am nordöstlichen Ortsrand. Der Wustbach auch unser erster Tourguide, denn wir folgen ihm seiner Quelle entgegen durch das Wustbachtal – immer hübsch bergauf, von Bäumen beschattet. Westlich des Wustbachs erhebt sich das Burgberger Hörnle (1.493m), nordwestlich der Siechenberg (1.572m) und wir stehen im Grünen der Alp mit dem Grüntenhaus. In der Umgebung werden Schafe und Allgäuer Braunvieh gehütet, auch von einer Isländerin (Hütehund).

Auf der benachbarten Hochwartspitze ist ein Sender vom Bayerischen Rundfunk. Dort führt eine Seilbahn hin, aber die ist nur für Material und Mitarbeiter des Senders. Von der Hochwartspitze aus geht ein Weg zum Grünten. Wir genießen vom Grüntenhaus die Aussicht und den Kaffee, machen uns dann auf den Weg vorbei an der Stuhlwand und zur Oberen Schwandalpe, unterschreiten eine andere Seilbahn und kommen zur Kehralpe sowie dann zur Schutzhütte an der Riese. Wäldchen und Wiesen begleiten uns talwärts weiter zur Aussicht Oberstdorfer Berge.

Via Königssträßle, dass zum Fahrweg (Auf dem Ried) wird und wo Hotellerie ist, wandern wir an den Burgberger Dorfbach und zusammen in Richtung Burgberg, an der Alpe Weiherle vorbei, vom Sträßchen abweichend auf dem Bachtelweg weiter und zur Steinebichlkapelle, einem Kleinod von Burgberg. Die Steinebichlkapelle wird als Kraftort beschrieben, von Natur umgeben, kann man hier wunderbar rasten, auf Burgberg schauen und in die Nagelfluhkette. Wir sind rund 300m vom Ausgangsort entfernt und genießen „alle Zeit der Welt“.

Bildnachweis: Von Clemens Pohl [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Am Material darf es nicht scheitern
Stell Dir vor, Du wanderst und musst aufgeben, weil die Füße schmerzen, Du die Orientierung verloren hast oder sich das Wetter ändert. Damit das nicht passiert: Hier gibt's die richtige Ausrüstung für Deine nächste Tour.

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
12.35km
Gehzeit:
06:19h

Hinauf auf den Grünten (1.738m), den Wächter des Allgäus. Wir sind eine Aufstiegsvariante gewandert, für die man etwas Übung braucht. Als Ausgangspunkt...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
11.41km
Gehzeit:
04:06h

Alles andere als klammheimlich freuen wir uns heute auf eine abenteuerliche Klammwanderung, nordöstlich von Sonthofen. Hier fließt die Starzlach...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
4.25km
Gehzeit:
01:28h

Am Fuße des Grünten (1.738m), zwischen Sonthofen-Winkel und der Alpe Topfen, hat sich die Starzlach ihre wilde Abfahrt in die Felsen geschliffen...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Stuhlwand (Allgäu)SteinebichlkapelleRasthütte an der RieseObere SchwandalpeKehralpeAlpe WeiherleGrüntenhausWustbachtal (Brunnenbach)Burgberger DorfbachBurgberg im AllgäuGrünten
ivw