Großer Hansjakobweg


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 93 km
Gehzeit o. Pause: 25 Std. 19 Min.
Höhenmeter ca. ↑3372m  ↓3372m
Großer Hansjakobweg (Schwarzwald) Markierung

Der Hansjakobweg II ist der größere der beiden Hansjakobwege und wird daher auch der Große Hansjakobweg genannt. Auf diesem eindrucksvollen Rundwanderweg kann nicht nur der schöne Schwarzwald zu Fuß erschlossen, sondern auch der Lebensweg des Volksschriftstellers Heinrich Hansjakob nachverfolgt werden.

Heinrich Hansjakob war Pfarrer und zugleich ein beliebter Volksdichter. Ihm wurde dieser rund hundert Kilometer lange Rundwanderweg gewidmet. Wanderer, die sich auf die Spuren des Dichters begeben, werden mit malerischen Landschaftsansichten entlang des Flusses Kinzig belohnt. Auch sehenswerte historische Stätte und idyllische Ortschaften liegen auf dem Weg und warten darauf, entdeckt zu werden.

Den Großen Hansjakobweg in fünf Etappen entdecken

Der Große Hansjakobweg ist in fünf Etappen eingeteilt. Es ist jedoch auch möglich, je nach Anforderung eine individuelle Wegführung zu planen. Da es sich bei dem Großen Hansjakobweg um einen Rundwanderweg handelt, ist der Einstieg überall möglich, auch die Laufrichtung kann frei gewählt werden.

Die erste Etappe startet in Haslach im Kinzigtal, wo Heinrich Hansjakob im August 1837 geboren wurde. Die historische Fachwerkstadt ist schon allein einen Besuch wert. In Haslach beginnt die Wanderung zunächst über einen Waldweg durch die noch unberührte Landschaft des mittleren Schwarzwalds. Immer wieder führt der Rundweg durch bewaldete Landschaften, bis das Etappenziel Wolfach erreicht ist. Sowohl die historische Altstadt, als auch Schloss Wolfach sind sehenswerte Ziele.

In Wolfach startet die zweite Etappe. Sie führt über Wiesen und Waldlichtungen durch eine nahezu unberührte Natur. Vorbei am Regeleskopf und Reiherskopf geht es leicht bergauf. Schließlich lichten sich die Wälder und machen weitläufigen Feldern Platz. Der Rundweg führt bis nach Billersberg, welches äußerst idyllisch gelegen ist. Weiter geht es nach Obersharmersbach, einem Ort mit typischem Schwarzwald-Charme. Höhepunkte unseres Etappenziels sind der Narrenbrunnen und die alte Mühle. Auch ein Ausflug zur Lourdesgrotte in Zuwald ist empfehlenswert.

Ab Obersharmersbach führt die dritte Etappe durch die vielseitige Landschaft des Schwarzwalds. Da diese Etappe nur 12,6 km misst, bleibt ausreichend Zeit, um den Zielort Zell am Harmersbach mit seinen vielen Sehenswürdigkeiten erkunden zu können.

Die vierte Etappe verläuft wieder durch zahlreiche Wälder. Auch weitere Steigungen sind zu bewältigen, dafür können sich Wanderer auf rund 600 Metern Höhe wieder besonderer Ausblicke erfreuen. Das Ziel dieser vierten Etappe liegt inmitten des Schwarzwalds, wenn die Gaststätte Biereck erreicht wird.

Auf der fünften und letzten Etappe des Großen Hansjakobwegs bietet sich Gelegenheit, die Grabkapelle des Dichters Hansjakob zu besuchen, bevor es zurück zum Ausgangspunkt Haslach geht.

Bildnachweis: Von Pierre Poschadel [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Vgwort