Grabenhöfchen-Wasserkuppe (Rhön)


Erstellt von: mondim
Streckenlänge: 12 km
Gehzeit o. Pause: 3 Stunden 11 Min.
Höchster Punkt: 947 m
Tiefster Punkt: 577 m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Diese kurze, aussichtsreiche Tour führt vom Parkplatz am Grabenhöfchen auf Hessens höchsten Berg, der 950 m NN hohen Wasserkuppe. Der Ausgangspunkt Grabenhöfchen ist gut gewählt, denn hier ist man von der Autobahnabfahrt, Fulda Mitte, auf der A7 auf der B458 in gut 10 min. im Herzen der Rhön.

Wir gehen auf dem meist ebenen Weg unterhalb des Weiherberg nach Abtsroda und folgen dabei der Beschilderung des Hochrhöners (ein gelbes o mit einem Balken darüber). Jetzt folgt der schweißtreibende Anstieg zum Plateau und dem Rummel auf der Wasserkuppe. Der Weg ist  technisch nicht immer leicht zu gehen, so müssen wir auch ein sehr steiles, schmierig, rutschiges Stück überwinden. Die Wasserkuppe lädt mit grandiosen Blicken, aber auch Gastronomie zu einer Pause ein.

Der Abstieg führt an der markanten Abtrodaer Kuppe entlang. Der Weg ist hier kaum erkennbar und führt parallel des Skiliftes steil nach unten. Plötzlich ist der Weg aber wieder als Fahrweg auf einer Wiese zu erkennen. Weiter führt es uns durch Abtsroda mit einer holzverarbeitenden Fabrik für Euro-Paletten. Wenig später haben wir aussichtsreich die Gemeinde Sieblos erreicht. Jetzt geht es wieder steil nach oben unterhalb des Weihersberg (hier lohnt ein kleiner Abstecher, wenn man den Sonnenuntergang beobachten will). Wenig später sind wir wieder am Ausgangspunkt, dem Grabenhöfchen.

Video zur Wanderung
Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.