Gauklerrunde Neustadt (Hessen)


(+) vergrößern
Artikelbild
Wegweiser
Länge: 10.98km
Gehzeit: 02:36h
Anspruch: leicht
Wegzustand: gut
Downloads: 14
Höhenprofil und Infos

Die sogenannte Gauklerrunde ist glücklicherweise kein Streich, den uns die Gegend von Neustadt in Hessen spielen möchte – und auch kein Pfad, auf dem eine Reihe von Scherzbolden warten. Stattdessen lässt sich die Bekanntschaft eines ganz anderen Geschöpfes machen, wofür Ausflüglerinnen und Ausflügler am besten schon mal ihre Aufmerksamkeit schulen. Außerdem können sie sich auf einen entspannten Tag im Grünen einstellen. Die folgende Tour zieht sich etwa elf Kilometer durch die Landschaft.

Körperliche Herausforderungen hält die Strecke zwar nicht bereit, wir werden allerdings angehalten, mit offenen Augen durch die Umgebung zu schreiten. Darüber hinaus liefern mehrere Tafeln einen tieferen Einblick in die hiesige Lebenswelt und verlangen den Einsatz unseres Kopfes. Zunächst gilt es derweil, den Startpunkt zu erreichen - den Junker-Hansen-Turm in Neustadt, der als größter erhaltener Fachwerkrundbau der Welt gilt.

Die Anreise in die Stadt ist im ÖPNV ebenso wie dem Auto möglich. Vor Ort kann noch Proviant für ein Picknick im Freien zusammengestellt werden, ehe am Ende hier die Gaststätten zum Speisen laden. Dann leitet der GPS-Track gegen den Uhrzeigersinn durch die Umgebung. Eine Markierung am Wegesrand enttarnt indes bereits das „Aushängeschild“ des Kurses.

Neben einer ganzen Schar von Schmetterlingen, denen wir auf der Route begegnen, sticht nämlich der Ameisen-Wiesenknopfbläuling besonders heraus. Der im Volksmund als Gaukler benannte Falter flattert vor allem in den Monaten Juni, Juli und August durch die Lüfte. Auf jeden Fall lohnen sich ein aufmerksames Gemüt und langsames Tempo, um das Insekt nicht zu übersehen.

Zusätzliche Erkennungsmerkmale zeigen uns die bereitgestellten Informationen am Weg sowie weitere Lebewesen, welche in Region zuhause sind. Dazu gehören nicht zuletzt die Pflanzen auf den ausgedehnten Wiesen- und Feldflächen. In der zweiten Hälfte führt der Otterbach ferner an einem dichten Waldgeflecht vorbei.

Bei einem gemütlichen Wandel mag sich der Ausflug in die Länge ziehen. Letztendlich endlich kehren wir jedoch nach Neustadt zurück und dürfen ebenfalls in ein Restaurant einkehren. Abgesehen von Speiselokalen lockt vor allem der Junker-Hansen-Turm mit seiner Fachwerkfassade auf eine Besichtigung.

Bildnachweis: Von KlausFoehl [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2024 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
24.04km
Gehzeit:
05:32h

Tagesetappe 7 des Thüringer Elisabethpfads beginnt am Paradeplatz in Ziegenhain. Hier sind zumindest zwei Dinge bemerkenswert: Die Anlage des Justizvollzugsanstalt...


Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Junker-Hansen-TurmGleimenhain (Kirtorf)
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt