Gamsreibnweg Walchensee


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 9 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 30 Min.
Höhenmeter ca. ↑426m  ↓426m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Für alle Nichtbayern: Reibn steht für Kurve oder Runde. Auf dieser Runde am Walchensee, beginnend in der Ortschaft Walchensee der Gemeinde Kochel am See werden wir Aussichten, Bergwald und Seeufer genießen. Der Gamsreibnweg bringt uns westlich des Walchensees bis auf 1.207m hinauf.

Vom Ausguck Schöne Aussicht können wir tief blicken, aber nicht bis zum Seegrund. Der bis zu 190m tiefe Walchensee ist einer Legende nach so unergründlich, weil er mit dem Ozean in Verbindung stehen soll. Das Mystische und Zauberhafte des Walchensees, dessen Farben je nach Licht einem Fjord ähneln, hat vielleicht auch Michael „Bully“ Herbig angesprochen, genau am Ufer von Walchensee ein Teil von Flake aufzubauen. Man erinnert sich womöglich an den kleinen Rotschopf, der den Finger unter der Nase reibend immer blitzgescheite Ideen hatte. 2008 war Walchensee ein Drehort von „Wicki und die starken Männer“.

Wo wir gerade bei den Geschichten sind: am Walchenseegrund soll ein riesiger Wels wohnen, der bei Gottlosigkeit mit seiner Flosse derart zuschlagen kann, dass eine Flutwelle hereinbrechen könnte – unsere Fantasie ist schon mal angeregt und wir machen uns nahe dem Strandcafé Bucherer, südlich entlang dem Ufer liegt Flake, auf den Rundweg. In der Nähe ist die Talstation der Herzogstandbahn. Der Herzogstand spiegelt sich mit seinen 1.731m im Walchensee, davor ist der Martinskopf (1.676m).

Wir bleiben heute dem Tal näher und gehen dem Deiningbach entlang über den Dainingsbachweg, halten uns rechts und gehen stetig durch den Bergwald hinauf. Gämse sehen wir nicht, können uns aber vorstellen, dass sich hier Fuchs und Hase gute Nacht sagen. Nach etwa 2,5m sind wir an der Schönen Aussicht und erfreuen uns daran.

Nach insgesamt 3,8km sind wir in einer kleinen Schlaufe am höchsten Punkt der Wanderung und steigen dann durch den Wald wieder hinunter. Durch die Straße „Am Silbertsgraben“ kommen wir ins Dorf zurück. Die Route würde uns jetzt durch den Ort zum Ausgangspunkt zurückbringen, ein Stück entlang der Seeuferstraße. Wir wollen aber noch durch Flake und bleiben auf der Seeuferstraße bis zum Strandcafé.

Bildnachweis: Von Steffs88 [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons

Vgwort