Fröndenbergs geografischer Mittelpunkt und seine Golfplätze


Erstellt von: Ulli27
Streckenlänge: 7 km
Gehzeit o. Pause: 1 Std. 39 Min.
Höhenmeter ca. ↑112m  ↓112m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Der Rundweg führt uns entlang der Fröndenberger Golfplätze, vorbei an Fröndenbergs geografischem Mittelpunkt durch das Naturschutzgebiet Ostholzbachtal. Auf dem landschaftlich schönen Weg, der uns teils durch Wälder führt, gibt es Aussichtspunkte mit toller Fernsicht - natürlich nur bei gutem Wetter - und es gibt Hinweise auf den frühen Bergbau in Fröndenberg.

Wir starten am Clubhaus des Golfclubs Unna-Fröndenberg und folgen dem Wanderweg entlang des Golfplatzes. Nach der Durchquerung eines kleinen Gehölzes, in dem der Voßacker Bach entspringt, gelangen wir zu Fröndenbergs geografischem Mittelpunkt. So hat es die Westfalenpost festgestellt!

Eine Bank vor dem Eingang zum Waldstück Buschholt bietet eine schöne Aussicht Richtung Iserlohn/Schwerte. Weiter vorbei am Buschholt zur L679 (hier kann die Wanderung bei Bedarf abgekürzt werden). Entlang des Golfplatzes "Gut Neuenhof" erreichen wir bald das Naturschutzgebiet Ostholzbachtal, dessen Bach in der Nähe entspringt.

Durch das Waldstück Stromberg erreichen wir wieder den Golfpatz. Vor dem Bauernhof "Gut Neuenhof" lohnt sich ein Abstecher zum Küchenberg, der eine herrliche Aussicht vom Sauerland bis ins Ruhrgebiet bietet. Am Wegesrand befindet sich ein Hinweis auf die ehemalige Zeche "Zum Wilden Mann", in der bis ca. 1857 Kohle abgebaut wurde.

Wieder zurück geht es vorbei am Hof Gut Neuenhof, dem Clubhaus mit dem Restaurant "Il Campo" sowie dem Hotel wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenDer Inhalt dieser Seite unterliegt der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz. © Ulli27 via ich-geh-wandern.de

Schöne Wanderziele in der Nähe:

Nordrhein-Westfalen