Extratour Hüttentour Rhön (in den Schwarzen Bergen)


(+) vergrößern
Artikelbild
Wegweiser
Länge: 15.56km
Gehzeit: 04:12h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 104
Höhenprofil und Infos

Heute gilt: Durch die Schwarzen Berge wandern wir. Über Magerwiesen und Waldwege führt uns unser Weg durch die Hohe Rhön. Wir rasten in einer der zwei Berghütten des Farnsbergs und entdecken den türkisblauen Basaltsee Tintenfass.

Wir starten unsere Wanderung im südlichen Teil von Oberbach am Biosphärenzentrum Rhön Haus der Schwarzen Berge. Hier ist auch ein Informationszentrum eingerichtet.

Über die Straße Zum Rosengarten beginnen wir unsere Wanderung, biegen aber schon nach etwa 50 Metern rechts ab und dann, nach weiteren 100 Metern, nach links auf einen Feldweg. Auf diesem wandern wir stetig bergauf, bis hin zur Höhe des Willenstöpfelküppel (646m). Wir wandern weiter. Unser Weg führt uns nun bergab, links lassen wir den kleinen Ort Ziegelhütte liegen.

Über Magerwiesen und kurze Waldwege wandern wir weiter gen Süden durch die Stille der Schwarzen Berge. Nach etwa einem Drittel unserer Wanderstrecke gelangen wir in ein Waldstück und biegen auf den Julius-Kardinal-Döpfner Weg rechts ab.

Dieser führt uns direkt zur Berghütte Würzburger Haus am südöstlichen Hang des Farnsbergs (786m). Hier oben kann man für eine Pause einkehren und den Panoramablick auf den kleinen und großen Auersberg, den Dammersfeld bis nach Wildflecken genießen.

Wir wandern weiter, den Südhang des Farnbergs entlang und gen Nordwesten. Nach etwa zwei Kilometern erreichen wir den Basaltsee Tintenfass mit dem daneben gelegenen Jugendzeltplatz Farnsberg. Etwa 300 Meter auf der linken Seite unseres Weges liegt das Berghaus Rhön. Der Basaltbau am Farnsberg wurde 1970 komplett eingestellt und aus dem Abbaukrater wurde der Basaltsee. Heute liegt der Basaltsee Tintnefass idyllisch im Grün des Mischwaldes des Farnsbergs.

Weiter auf unserem Weg wandern wir hinab ins Tal nach Riedenberg und durchqueren den Ort über die Kirch- und Kreuzbergstraße. Über eine Brücke überqueren wir die Sinn und folgen der Frühlingsstraße aus Riedenberg hinaus. Über Wald- und Wiesenwege wandern am Fuße des Großen Auersberges (809m).

Die Sinn, ein rechter Nebenfluss der Fränkischen Saale, fließt parallel zu unserem Weg. Am Schummhof verlassen wir unseren Wanderweg und folgen der Eckartsrother Straße über die Sinn und zurück nach Oberbach. Wir biegen an der nächsten Kreuzung rechts auf „Am Bahndamm” ab und gelangen rechts vorbei am „Haus des Gastes” wieder zu unserem Ausgangspunkt.

Bildnachweis: Von Jörg Braukmann [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
11.6km
Gehzeit:
03:16h

Wir Wanderer haben uns heute eine ganz besonders schöne Strecke herausgepickt. Wir wollen die Extratour Basaltweg durch die wunderschöne Rhön wandern,...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
10.28km
Gehzeit:
02:47h

In der bayerischen Rhön wollen wir heute durch durch das Naturschutzgebiet Schwarze Berge wandern. Wir starten unsere Wanderung am Wanderparkplatz...


Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Basaltsee TintenfassGroßer AuersbergRiedenbergWildfleckenOberbach (Wildflecken)Haus der Schwarzen Berge (Biosphärenzentrum Rhön)Schwarze Berge (Rhön)WillenstöpfelküppelWürzburger HausFarnsbergSinntal (Fränkische Saale)Biosphärenreservat RhönHochrhöner-Extratouren
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt