Erlebnistour zum Aussichtsturm Schwedenschanze (Haßberge)


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 5.95km
Gehzeit: 01:37h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 11
Höhenprofil und Infos

Die sogenannte Schwedenschanze ist das Hauptziel dieser Wanderung in den Haßbergen. In einer Ellipse führt sich jedoch über sechs Kilometer auch an anderen lokalen Wahrzeichen vorbei; hauptsächlich verläuft sie durch bewaldetes Gebiet. Damit es nicht langweilig wird, geht es darin leicht bergauf, insgesamt warten um die 190 Höhenmeter. Eine Gastwirtschaft birgt zwischendrin eine regionaltypische Stärkung.

Ein kostenloser Wanderparkplatz nördlich von Eichelsdorf ermöglicht Wanderern ein schnelles Aufbrechen mitten im Wald. Wer mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreist, kann von Eichelsdorf aufbrechen, wo es nebenbei eine hübsche Kirche zu sehen gibt. Erst einmal folgen wir den GPS-Vorgaben durch das Dickicht und bergan. Das Ambiente ist lauschig und die natürliche Luft angenehm. Aufgrund der Kürze der Strecke ist absolut keine Eile geboten.

Bald biegt der Weg nach links ab und erstreckt sich westlich bis zur Schwedenschanze. Dort findet sich ein fast 30 Meter hoher Aussichtsturm, dessen Rundumpanorama die Anstrengung lohnt. Er kombiniert einen ans Mittelalter erinnernden steinernen Unterbau mit einer eher modernen Holzkonstruktion. Die Überreste der hier befindlichen Wallanlagen stammen ebenfalls mutmaßlich aus mittelalterlichen Zeiten.

Verweilen lässt sich beim Erkunden der versteckten Befestigungsreste oder gemütlich im hiesigen Restaurant mit deftigen Speisen. Fortsetzen können Interessierte die Entdeckungen am Burgstall Rottenstein, vorher geht es weiter durch den dichten Forst. Übrig ist von der Festung aus dem 14. Jahrhundert eigentlich nichts, möglicherweise stoßen Findige aber auf bisher unentdeckte Überbleibsel. Zerstört wurde sie im Bauernkrieg.

Anschließend verlassen wird das Baumgeflecht nur kurz bei Rottenstein, um es unmittelbar wieder zu betreten. In Richtung Osten passiert die Route unter anderem eine nicht mehr taufrische Eiche, die allerdings auch schon über 400 Jahre auf den Buckeln hat. Deshalb trägt sie den Status Naturdenkmal.

Kurz vor der Rückkehr zum Ausgangspunkt lassen sich Obstplantagen beobachten und die Wiesen und Felder vor Eichelsdorf. Die evangelische Kirche des Orts zählt zur Gotik und verfügt über eine weiße Fassade mit Backsteinelementen.

Bildnachweis: Von Stephan van Helden [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2022 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
142.05km
Gehzeit:
34:41h

Wanderer begeben sich hier auf die Spuren des Lyrikers Friedrich Rückert, ein deutscher Dichter und Übersetzer. Er gilt als Gründer der deutschen...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
7.21km
Gehzeit:
01:46h

Start der Erlebnistour Durch die Toskana der Haßberge ist Birnfeld, ein Ortsteil von Stadtlauringen. Birnfeld liegt direkt am Fuße der Haßberge...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
3.54km
Gehzeit:
00:53h

Die Ostheimer Streifbergtour hat ihren Start- und Zielpunkt in Ostheim. Der Ort ist ein Gemeindeteil der Stadt Hofheim in Unterfranken mit nur 340...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Schwedenschanze (Haßberge)Aussichtsturm SchwedenschanzeBurgstall RottensteinAidhausenEichelsdorf (Hofheim in Unterfranken)Hofheim in UnterfrankenErlebnistouren Haßberge
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt