Erholungspark Volkardey

Südwestlich des historischen Stadtzentrums von Ratingen in Richtung Düsseldorf-Rath liegt der 110ha große Erholungspark Volkardey. Der Erholungspark Volkardey entstand durch Auskiesung. In den 1990er Jahren wurde der Kiesabbau in Ratingen nach 43 Jahren beendet und man rekultivierte das Areal mit seinen zwei Seen.

Der Grüne See (23ha) ist der See für den Freizeitsport, aber: Schwimmen ist weder hier noch im Silbersee erlaubt. Da geht es diesen Baggerseen wie auch anderen, die Unterströmungen und Strudel als Gefahren bergen. Dennoch kann man am Grünen See aktiv sein. Es gibt mehrere Plätze für Ballsportarten wie Beachvolleyball oder Fußball, man findet Tischtennisplatten und man kann sich am Bootsverleih ein Boot mieten oder über den Windsurfingclub auf dem See sein Glück auf dem Brett versuchen.

Der 27ha große Silbersee ist eine Ruhezone und zwar vornehmlich für die Flora und Fauna und der Zugang zum See ist nicht erlaubt. Man kann hier aber die Natur beobachten. Für die Tier- und Pflanzenwelt gibt es eine Kies- und Schilfinsel auf dem See und einige Uferabschnitte wurden absichtlich so gestaltet, dass sich eine Vielzahl von wasserliebenden Tieren und Pflanzen hier wohl fühlt.

Zwischen Grünem See und Silbersee liegt das Eisenzeitliche Gehöft. Bei Ausschachtungsarbeiten in den 1980er Jahren beim Bau der A 44 nur wenige hundert Meter vom jetzigen Standort entfernt, wurden Spuren einer Besiedelung aus der Zeit um 500v. Chr. gefunden. Man entschloss sich, mit alten Materialien und historischen handwerklichen Methoden ein Gehöft zu bauen, wie es um 500 v. Chr. in der Zeit der Kelten gestanden haben könnte. Es wurde ab 2000 ein Wohn-, Vorrats- und Wirtschaftsgebäude errichtet mit einem Backhaus. Auch ein Garten wurde angelegt mit Getreidesorten und Kräutern.

Rund um den Grünen See verläuft der Ökopfad Volkardey über 4,5km und der Strecke der Rundwanderung A10. An zwölf sehr unterschiedlichen Stationen erhält man Auskunft über die Entstehung und Geologie, die Seen und die Lebensräume mit den Tieren, den Wald und auch die Siedlungsgeschichte.

Am Schwarzbach, westlich vom Grünen See und nördlich vom Silbersee, liegt das Gut Volkardey und benachbart die Volkardeyer Mühle. Das Gut war einst ein Rittergut und wurde im 15. Jahrhundert erstmalig erwähnt. Nicht Ritter, sondern Reiter beleben heute den Gutshof, dessen Herrenhaus aus dem 18. Jahrhundert stammt. Die Mühle gehörte zum Rittergut und wurde 1530 genannt. Zwei Mal wurde sie wieder aufgebaut, zuletzt 1820. Heute dient sie Wohnzwecken.

Interessant ist auch am Ende des Ökopfads die Grachtensiedlung, die 1975-80 entstanden ist. Für die Grachten wurde das Wasser angestaut und die Bewohner der Siedlung pflegen nicht nur ihre kleinen Gärtchen sondern auch ihren Anteil an den Grachten. Hier entstand eine Siedlung mit besonderem Flair unter Berücksichtigung ökologischer Aspekte.

Ein kulturelles Angebot im Erholungspark Vokardey ist zu Pfingsten die Zeltzeit. Das Kulturfestival Zeltzeit am Grünen See lockt mit Musik, Comedy und weiteren Aktionen. Am Nachmittag werden Outdooraktivitäten für die Kinder angeboten und ein LEG Familientag. LEG ist eine Immobilien AG in Nordrhein-Westfalen. Sie vermietet rund 130.000 Wohnungen, einige davon auch in Ratingen-West.