Aaper-Wald-Runde: Auf und ab auf dem A1-Wanderweg


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 6 km
Gehzeit o. Pause: 1 Std. 17 Min.
Höhenmeter ca. ↑77m  ↓77m
Rundwanderweg durch den Aaper Wald (Markierung: A1)

Düsseldorf, die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt, hat nicht nur viel Rheinufer und natürlich die legendäre Altstadt zu bieten. Auch in Sachen Natur sieht’s gar nicht schlecht aus, wissen jedenfalls die Eingeweihten, die schon mal einen Ausflug in den Aaper Wald gemacht haben.

Der Aaper Wald ist ein rund 200ha großer Teil des Düsseldorfer Stadtwalds und liegt östlich des Stadtteils Rath, nicht weit weg vom Flughafen Düsseldorf. Der Aaper Wald ist einer der wenigen Teile, die von dem einst königlichen Jagdrevier übriggeblieben sind, das sich vom Ruhrtal bis an die Düssel zog und heute weitgehend „kultiviert“ wurde, sprich für Wohnbebauung und Gewerbe genutzt wird.

Umso schöner, dass es den Aaper Wald noch gibt. Typisch für den Aaper Wald sind die Reste alter Buchenwälder, die teilweise ein Vierteljahrtausend in den Wurzeln haben. Die Nähe zum Rhein zeigt sich an den Böden, die recht sandig sind und aus uralten Ablagerungen des Rheins bestehen. Die hügelige und leicht mittelgebirgsartige Ausformung des Aaper Walds lassen einen ganz vergessen, das man noch im Stadtgebiet ist. 

Im Aaper Wald leben trotz der Nähe zur City noch Rehe, Füchse und Steinmarder. Der alte Wald beherbergt viele Brutvogelarten. Unter anderem sind die vielen höhlenbauenden Spechte Wegbereiter für seltene Höhlenbewohner wie die Hohltaube und einige Fledermausarten, die sich gerade in den mächtigen Buchen wohlfühlen.

Unsere Rundtour ist vom Sauerländischen Gebirgsverein (SGV) mit der Markierung A1 ausgezeichnet und startet am Wanderparkplatz am Bauenhäuser Weg. Wir gehen auf dem Rolandssteig bis zur Aaper Schneise und halten uns hier rechts.

Der Weg führt uns zur Sandsteinwiese (Spielplatz und Möglichkeit zur Rast) und dann weiter in nördlicher Richtung einmal komplett durch den Aaper Wald hinauf bis zur Straße Am Bauenhaus. Hier ist der Scheitelpunkt und wir nehmen Aaper Höhenweg für die Rücktour. Der führt uns zum Dachsbergweg, dem wir zu einem Waldspielplatz folgen. Auf dem Tönnesaaper Weg kommen wir schließlich wieder zurück zum Wanderparkplatz.

Bildnachweis: Von Velopilger [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Vgwort