Durch Teufelsküche: Rundtour bei Tirschenreuth (Oberpfälzer Wald)


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 11.03km
Gehzeit: 02:39h
Anspruch: leicht
Wegzustand: gut
Downloads: 10
Höhenprofil und Infos

Mit ausgewogenem Auf- und Abanteil wandern wir zwischen Tirschenreuth und Pilmersreuth nebst Lengenfeld durch Teufelsküche, einer großen und kleinen. Wann immer menschlicher Verstand nicht für plausible Erklärungen ausreichte, wie zum Beispiel bei bizarren Granitfelsen, muss der Satan höchstselbst am Werk gewesen sein. Die Wanderung durchs Felsenlabyrinth im Oberpfälzer Wald regt die Fantasie an. Die Teufelsküche hat auch eine Spülstraße, wenn man so will, mit der Tirschenreuther Teichwirtschaft.

Start ist südlich in Tirschenreuth an der Rothenbürger Straße der Parkplatz beim OWV-Heim. Von dort kommen wir am Engelmannsteich vorbei. Südlich und südöstlich sind von Wald umgeben Kaolinwerke. Hier wird Porzellanerde (auch weiße Tonerde genannt) abgebaut. Um das Kaolin aus dem Granit zu gewinnen, wird es ausgewaschen, weißer Quarzsand bleibt über und häuft Halden.

Dann kommen wir durch die Schnappenteiche, an den Furtteichen vorbei, wandern durch Wald über die Höhe Schoppenholz in Richtung Mooslohe. Nach rund 5,5km sind wir bei 556m an der höchsten Stelle der Runde und steigen hinab in die Große Teufelsküche, durch die der Netzbach fließt. Wir lassen uns bezaubern durch die moosbewachsenen Felsen, die wie teils wie Geschirr gestapelt sind. Die Vegetation mit Felsen und Wasser verbreitet einen ganz besonderen Waldduft. Es wundert nicht, dass der Sage nach, der Felsen mit der Auswaschung als Opferkessel beschrieben ist, an dem heidnische Bräuche stattfanden.

Über Stock und Stein unter Mischwalddach mit Granittürmen, kommen wir mit Netzbach am Unglücksteich vorbei und in die Kleine Teufelsküche. Klein und oho – hier kann man die Wanderung ein wenig ausdehnen und kraxeln.

Entlang vom Rothenbürger Weiher, an dessen Nordende eine Liegewiese mit Badestelle ist, kommen wir an weiteren Teichen vorbei. Die Tirschenreuther Teichwirtschaft hat eine fast 1000jährige Tradition. Der Rothenbürger Weiher entstand vermutlich Mitte des 15. Jahrhunderts und war ein Klosterteich, in den Nerflinge und Karpfen gesetzt wurden. Im Landkreis Tirschenreuth gibt es rund 4.700 Teiche.

Wir kommen zu einer Wegekreuzung, an der wir anfangs auch schon waren, gehen jetzt aber den parallelen Weg, biegen nach links und kommen fast schnurgerade zum Wanderparkplatz zurück.

Bildnachweis: Von W.J.Pilsak [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
4.18km
Gehzeit:
00:57h

Westlich von Tirschenreuth ist die Himmelsleiter und die ist im Gebiet der Tirschenreuther Teichpfanne. Südlich unserer kleinen Runde mäandert ganz...


Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
TirschenreuthEngelmannsteichSchnappenteicheFurtteicheSchoppenholzTeufelsküche (Tirschenreuth)UnglücksteichKleine TeufelskücheRothenbürger Weiher
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt